Anstatt den Urlaub zu genießen, machen Deutsche lieber...

Ein Urlaub ohne gepostete Fotos? Kaum noch denkbar.
Ein Urlaub ohne gepostete Fotos? Kaum noch denkbar.  © 123rf.com/dolgachov

Saarbrücken - Posts statt Postkarten: Ein Drittel der Deutschen ist im Urlaub lieber mit dem eigenen Smartphone, Tablet oder Laptop in den sozialen Medien unterwegs, als die freie Zeit zu genießen.

Die Sonne scheint, die Palmen wiegen sich im Wind - was gibt es Schöneres als einen entspannten Sommerurlaub? Einen entspannten Urlaub ohne Handy!

Denn zum Rundum-Wohlfühlpaket gehört für viele Reisende, das eigene Smartphone, Tablet oder den Laptop dabeizuhaben: 40 Prozent der Deutschen senden über ihr internetfähiges Gerät Urlaubsgrüße an die Daheimgebliebenen.

Ein weiteres Ergebnis der repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt: 33 Prozent nutzen im Urlaub auch die sozialen Medien auf diese Weise. Doch gerade bei öffentlichen Posts ist Vorsicht geboten. Denn nicht nur die Liebsten sehen die Urlaubsfotos.

Viele Reisende unterschätzen das Risiko, über Online-Profile wie Facebook oder Instagram ausgespäht zu werden. Denn die digitale Datenspur kann auch potenziellen Einbrechern zeigen, wessen Wohnung gerade verlassen ist.

"Über eine Hausratversicherung ist zumindest der materielle Verlust nach einem Einbruchdiebstahl abgedeckt, etwa die Wiederbeschaffungskosten für gestohlene Gegenstände und Reparaturen an aufgebrochenen Fenstern oder Türen", sagt der Versicherungsexperte Bernd Kaiser.

Für die Umfrage wurden im Juni 2017 1.554 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.

Titelfoto: 123rf.com/dolgachov


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0