Schießerei bei Saarbrücken: Vater tötet seine beiden Söhne

Saarbrücken - Im Stadtteil Brebach-Ferchingen von Saarbrücken gab es am Samstagnachmittag eine Schießerei. Nach ersten Polizei-Informationen starben zwei Menschen.

Polizisten der Spurensicherung gehen zu dem Haus, in dem ein Mann am Samstag zwei Männer erschossen und zwei Frauen verletzt hatte.
Polizisten der Spurensicherung gehen zu dem Haus, in dem ein Mann am Samstag zwei Männer erschossen und zwei Frauen verletzt hatte.  © DPA

Ein Mann soll laut dem "Saarländischen Rundfunk" um sich geschossen haben. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem gibt es mehrere Verletzte, berichtet die Polizei.

TAG24 bleibt dran.

Update 23.29 Uhr:

Wie die Bild berichtet, sollen die zwei Männer, die der 59-Jährige erschossen hat, seine beiden Söhne sein.

In dem Einfamilienhaus fanden Polizeibeamte die zwei Männer, bei denen der Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte. "Wir gehen im Moment davon aus, dass es sich bei den Getöteten um Familienangehörige des Täters handelt", so der Sprecher.

Update 18.06 Uhr:

Nach weiteren Erkenntnissen der Polizei handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 59-Jährigen, bei den erschossenen Personen um zwei Männer. Zwei Frauen wurden verletzt. Die Feier, bei der es zu der Schießerei kam, hat in einem Haus stattgefunden.

"Wir gehen im Moment davon aus, dass es sich bei den Getöteten um Familienangehörige des Täters handelt", sagte ein Polizeisprecher. Eine verletzte 60 Jahre alte Frau sei vermutlich die Ehefrau des Tatverdächtigen. Dieser habe sich widerstandslos festnehmen lassen. Der genaue Ablauf der Tat und das Motiv des mutmaßlichen Täters seien noch unklar. Auch zur Nationalität des 59-Jährigen und zur Identität der beiden Toten konnte der Polizeisprecher keine weiteren Angaben machen.

Nachbarn hatten über Notruf die Polizei informiert, nachdem sie Schüsse gehört und eine der Frauen blutüberströmt gesehen hatten. Ein Anwohner sagte, die Gegend sei "ein ganz normales" und relativ gutes Wohngebiet. Es gebe Ein- und Zweifamilienhäuser sowie drei Hochhäuser. "Es ist noch nie sowas vorgekommen, sagte er.

Update 16.57 Uhr:

Wie die Polizei Saarland auf Twitter mitteilt, handelt es sich um ein "mutmaßliches Familiedrama": Der Mann habe gegen 14.20 Uhr "bei einer Feier" um sich geschossen, "tötet zwei männliche Familienangehörige und verletzt eine Frau."

Update 16.55 Uhr:

Der Tatverdächtige und die beiden Opfer sollen in einem zumindest erweiterten Verwandtschaftsverhältnis stehen, sagte der Sprecher der Polizei.

Update 16.03 Uhr:

Wie ein Sprecher der Polizei bestätigt, wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Weitere Details nannte er zunächst nicht.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0