Großer Polizeieinsatz: Autofahrer rammt anderen Wagen und dreht vollkommen durch

Saarbrücken - Ein unter Drogeneinfluss stehender Mann hat in Saarbrücken mehrere Menschen angegriffen und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. 

Fotomontage: Der wildgewordene Mann sorgte am Samstag für einen größeren Polizeieinsatz (Symbolbild).
Fotomontage: Der wildgewordene Mann sorgte am Samstag für einen größeren Polizeieinsatz (Symbolbild).  © Montage: 123RF/animaflorapicsstock, bowie15

Das teilte die Polizei am Montag mit. Nachdem der Mann, der keinen Führerschein besitzt, am späten Samstagabend mit seinem Auto auf den Wagen einer Frau aufgefahren war, stieg er aus, zog die Frau durch das geöffnete Fahrerfenster an den Haaren und attackierte sie so lange mit Faustschlägen, bis diese aus ihrem Auto flüchtete und auf der Fahrbahn laut um Hilfe schrie.

Als zwei nachfolgende Autofahrer auf das Geschehen aufmerksam wurden, griff der Mann auch diese mit den Fäusten an. Dann ging er auf die Gegenfahrbahn, hielt mehrere Autos an und trat wahllos gegen mehrere Fahrzeuge. 

Als er einen weiteren Verkehrsteilnehmer attackieren wollte, gelang es diesem, den 34-Jährigen bis zur Ankunft der Polizei auf dem Boden zu fixieren. Da eine erhebliche Gefahr von dem Mann ausging, sei er in ein "entsprechendes Krankenhaus" gebracht worden, hieß es. 

Die Frau wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, auch andere Betroffene erlitten teils leichte Verletzungen. Den 34-Jährigen erwarteten nun mehrere Strafanzeigen, hieß es von der Polizei.

Titelfoto: Montage: 123RF/animaflorapicsstock, bowie15


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0