Darts-Profi Max Hopp mit historischem Erfolg

Saarbrücken/Idstein - Der "Maximiser" hat zugeschlagen! Am Sonntag siegte der gebürtige Idsteiner Dartprofi Max Hopp nicht nur bei den "German Darts Open" (13. bis 15. April), er schrieb direkt Geschichte.

Max Hopp setzte sich im Finale gegen Michael Smith (27) durch.
Max Hopp setzte sich im Finale gegen Michael Smith (27) durch.  © DPA/Thomas Eisenhuth

Denn noch niemals zuvor hatte ein Deutscher ein Turnier des Welt-Dart-Verbandes PDC (Professional Darts Cooperation) gewinnen können. Im Finale der Veranstaltung in Saarbrücken, die im Rahmen der PDC - European-Tour stattfand, bezwang Hopp die Nummer zehn der Rangliste Michael Smith (Anmerkung der Redaktion: Hopp belegt im Klassement Platz 48) in einem Herzschlag-Finale mit 8:7.

Der Weg des "Maximiser" auf dem Weg zur finalen Begegnung gestaltete sich getreu seinem Spitznamen maximal lang - und schwer. Als im Starterfeld ungesetzter Teilnehmer, musste sich der 21-Jährige zunächst durch fünf Runden in drei Tagen kämpfen. Dabei düpierte er klanghafte Namen der Szene. Unter anderem die Nummer zwei der Welt Peter Wright (6:4).

Der nächste Kracher wartete im Halbfinale auf Hopp: Doch auch den Weltranglisten-Dritten Rob Cross ließ der gebürtige Hesse mit 7:6 hinter sich. Lange Zeit zur Freude blieb jedoch nicht. Denn die Endrunde fand nur wenige Stunden nach der Runde der besten vier statt.

Hier sah es für Hopp zunächst ganz düster aus, die Strapazen der vorangegangenen Duelle schienen Wirkung gezeigt zu haben. So stand es zwischenzeitlich 6:3 für seinen hochfavorisierten Kontrahenten aus England. Doch die Fans peitschten ihren "Maximiser" nochmal voran, die Aufholjagd startete und mit einem Treffer ins Bulls-Eye (Anmerkung der Redaktion: Das mittlere Feld der Dart-Scheibe) setzte Hopp seinem denkwürdigen Auftritt die Krone auf.

"Ich hatte mich zwischendurch aufgegeben, ich habe nicht mehr daran geglaubt, dass ich Michael Smith besiegen kann", äußerte sich der 21-Jährige im Sieger-Interview. Doch das heimische Publikum sorgte mit seinen "Allez Hopp"-Rufen letztlich wohl für den entscheidenden Vorteil.

Mit dem historischen Erfolg sicherte sich Max Hopp nicht nur die Anerkennung der Fans und Kollegen sondern auch 25.000 Pfund (zirka 28.800 Euro) für den eigenen Geldbeutel.

Titelfoto: DPA/Thomas Eisenhuth


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0