Autofahrer fährt Kind um und beschimpft es anschließend

Saarbrücken - Ein unbekannter Autofahrer hat einen die Straße überquerenden Jungen in Saarbrücken-Burbach mit seinem Wagen erfasst und ihn schwer verletzt am Straßenrand liegen gelassen.

Ein Junge wurde auf dem Schulweg angefahren und liegengelassen. (Symbolbild)
Ein Junge wurde auf dem Schulweg angefahren und liegengelassen. (Symbolbild)  © 123RF/newmanstudio

Nach Zeugenaussagen sei der Mann nach dem Unfall am Montag aus seinem Wagen gestiegen, zu dem Sechsjährigen gegangen und habe das Kind ausgeschimpft, teilte die Polizei mit.

Er habe sich danach vom Unfallort entfernt, ohne dem verletzten Jungen zu helfen. Dieser musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers befand sich der Sechsjährige auf dem Schulweg. Er überquerte demnach die Straße ohne Fußgängerüberweg, um zu seinen Schulkameraden auf dem Bürgersteig der gegenüberliegenden Straßenseite zu gelangen.

Daraufhin erfasste ihn der Wagen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für den Unfall.

Zunächst war nur bekannt, dass es sich um ein grünes Auto handelte.

Titelfoto: 123RF/newmanstudio


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0