Stefanie Hertel weint vor Millionen-Publikum um ihre Mama

Oelsnitz/Altenburg - Wie schwer muss Stefanie Hertel diese Moderation gefallen sein? Wie in jedem Jahr präsentierte die Sängerin "Die große Show zum Muttertag 2018" im MDR. Dabei waren ihre Gedanken auch bei ihrer Mama Elisabeth (67), die erst vor fünf Monaten plötzlich gestorben war.

Bildquelle anzeigen BildinfoBildquelle anzeigen BildinfoSängerin Stefanie Hertel mit ihren Eltern Eberhard und Elisabeth Hertel (Archivfoto).
Bildquelle anzeigen BildinfoBildquelle anzeigen BildinfoSängerin Stefanie Hertel mit ihren Eltern Eberhard und Elisabeth Hertel (Archivfoto).  © DPA

In der Show erzählt Stefanie Hertel (38) die "Entstehungsgeschichte" des Muttertags: Eine Amerikanierin begründete diesen Tag zum Gedenken an ihre verstorbene Mama. "Denn die Mütter leben in unseren Herzen immer weiter. Das weiß ich seit Dezember letzten Jahres selber ganz genau", erzählt die Vogtländerin.

Zum Gedenken an ihre Mama, hat Stefanie Hertel ein Lied geschrieben, dass sie zusammen mit ihrem Vater Eberhard (79) in der Show präsentierte. Der emotionale Titel: "Ich will dich wieder lachen sehen".

Doch schon vorher wurde es in der Sendung emotional: Konditor Kay Melwitz überraschte die Sängerin mit einem Quarkkuchen, den er nach einem Originalrezept von Elisabeth Hertel gebacken hatte. "Ich hab mit deinen Leuten zusammengearbeitet, das Rezept ausprobiert, gebacken und mitgebracht."

Als Stefanie dann den Kuchen bekam, stockte ihr erstmal die Stimme: "Da muss ich jetzt erstmal schlucken Mensch."

Elisabeth Hertel war im vergangenen Jahr zwei Wochen vor Weihnachten plötzlich in ihrem Haus in Oelsnitz im Vogtland verstorben (TAG24 berichtete).

In der Muttertags-Show gab es viele emotionale Momente für Stefanie Hertel.
In der Muttertags-Show gab es viele emotionale Momente für Stefanie Hertel.  © Screenshot/MDR

Titelfoto: Screenshot/MDR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0