Binnen drei Jahren zum Erfolg: Daniel Meyer begeistert von Aue

Aue - Eine knappe Woche ist Daniel Meyer jetzt da. Da er in Halle geboren wurde, beim HFC und auch bei Energie Cottbus im Nachwuchs tätig war, ist ihm der Fußball-Osten nicht fremd, im Gegenteil. Er verfolgt den FC Erzgebirge nicht erst seit jetzt. Ganz speziell macht er das seit dem Abstieg 2015.

Aue-Trainer Daniel Meyer.
Aue-Trainer Daniel Meyer.  © DPA

Wenn Meyer über dieses Thema spricht, dann ist Hochachtung daraus zu hören. Das kommt auch nicht geschleimt herüber, weil der FCE nun seit Arbeitgeber ist. Eher spricht er vielen aus der Seele und weist auch indirekt Kritiker zurecht.

"Was hier ab Juni 2015 entstanden ist, davor kann ich nur den Hut ziehen", sagt der 38-Jährige und erklärt auch, wie er das meint: "Im Grunde hatte Aue nach dem Abstieg ein weißes Blatt Papier auf dem Tisch liegen. Es war keine Mannschaft da, das Nachwuchsleistungszentrum war im Entstehen, der Stadionbau hatte noch nicht angefangen. Das waren alles Probleme. Die Verantwortlichen haben das mit viel Mut durchgezogen. Es entstand ein neues Team, das NLZ und das Stadion wurden fertig. Und ganz nebenbei hatte man sportlich Erfolg. Ich habe in Cottbus gesehen, dass sich solche Schwierigkeiten auch anders auswirken können nach einem Abstieg."

Aus dem weißen Blatt Papier wurde binnen drei Jahren eine Erfolgsgeschichte mit einer sehr guten Infrastruktur, dem Aufstieg 2016 und dem Klassenerhalt in den beiden Jahren danach. Natürlich hat Meyer auch die letzte Saison und die Relegation gegen Karlsruhe verfolgt. Meyer hat dem FCE die Daumen gedrückt. "Ich kenne Hannes Drews schon etwas länger. Da schaut man natürlich etwas genauer hin", sagt er mit einem Lächeln im Gesicht.

Jetzt tritt er die Nachfolge von Drews an, plant in diesen Stunden den Kader und wird ab Montag alles daran setzen, die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Die heißt Klassenerhalt. Nur ganz so spannend wie in den letzten zwei Spielzeiten muss es nicht nochmal sein...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0