Baustellen auf der A4 werden zur täglichen Unfall-Falle

Dresden - Nichts geht mehr. Auf der A4 zwischen Dresden-Altstadt und Wilsdruff herrscht Dauerstau durch zwei Baustellen, Unfälle häufen sich. Das ist auch für Retter und Ordnungshüter anspruchsvoll.

Der Stau zieht sich wegen der Asphaltierungsarbeiten bis auf die A17.
Der Stau zieht sich wegen der Asphaltierungsarbeiten bis auf die A17.  © Ove Landgraf

Anfang der Woche rammte bei Wilsdruff gerade wieder ein Laster in einen am Stauende wartenden Brummi.

Die Blechlawine wuchs binnen kurzer Zeit auf 15 Kilometer an. Die Räumung der Unfallstelle dauerte mehrere Stunden. In der Woche zuvor krachte es in diesem Bereich schon mindestens zweimal.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wilsdruff sind in Alarmbereitschaft. "Drei- bis viermal in der Woche sind wir dort im Einsatz", so Stadtwehrleiter Falk Arnhold (52).

"Das nimmt Ausmaße an, die an unsere Leistungsgrenze gehen." Schon im letzten Jahr waren rund ein Viertel der 200 Einsätze der Wilsdruffer Kameraden Einsätze auf der A4. Doch: "Es scheint in diesem Jahr mehr zu werden", so Arnhold.

Besserung ist nicht in Sicht: Die Asphaltierungsarbeiten am Dreieck-West werden voraussichtlich bis Ende Oktober dauern. Die Sanierung der Brücke über das Saubachtal bei Wilsdruff ist bis 30. Juni geplant.

Grund für die Doppel-Baustellen-Belastung: "Keine der beiden Maßnahmen hätte in eines der nächsten Jahre verschoben werden können, und das witterungsbedingte Baufenster O bis O - Ostern bis Oktober - für die Fahrbahnerneuerung ist bereits voll ausgenutzt", so Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau. Verkürzt hätten sich die Asphaltierungsarbeiten nur bei zeitweiser Vollsperrung.

Das wiederum wäre unmöglich bei einem täglichen Aufkommen von 100 000 Autos in diesem Bereich der A4. Auch die Polizei reagiert: "Wir können den Verkehr nicht wegregeln, aber versuchen, durch Kontrollen das Unfallrisiko einzudämmen", so Polizeisprecher Marko Laske (44).

Stadtwehrleiter Falk Arnhold (52) von der Freiwilligen Feuerwehr Wilsdruff ist ständig mit seinen Kameraden auf der A4 im Einsatz.
Stadtwehrleiter Falk Arnhold (52) von der Freiwilligen Feuerwehr Wilsdruff ist ständig mit seinen Kameraden auf der A4 im Einsatz.  © Roland Halkasch
Am Montag erst krachten mal wieder zwei Brummis auf der A4 im Baustellenbereich ineinander.
Am Montag erst krachten mal wieder zwei Brummis auf der A4 im Baustellenbereich ineinander.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0