Brexit-Angst! Sächsische Unternehmen schieben Sonderschichten 3.382
"Star Trek"-Schauspieler Aron Eisenberg ist tot Top
BVB vergibt Führung in rasantem Bundesliga-Spiel! Eintracht mit großer Moral Top
Er war der erste Deutsche im All! Sigmund Jähn ist tot Top
Schriftsteller Günter Kunert mit 90 Jahren gestorben Top
3.382

Brexit-Angst! Sächsische Unternehmen schieben Sonderschichten

Brexit-Stichtag ist der 29. März

Wegen des kommenden Brexit müssen auch sächsische Unternehmen umplanen.

Von Juliane Morgenroth

Bautzen - Die Lager sind brechend voll, auch nachts wird jetzt gearbeitet: Edding in Bautzen bereitet sich mit Sonderschichten auf den Brexit vor. Der Stiftehersteller will auf alle Eventualitäten vorbereitet sein.

Mitarbeiterin Katrin Schramm (51) hat derzeit viel zu tun. Die Maschinen rotieren ohne Unterlass.
Mitarbeiterin Katrin Schramm (51) hat derzeit viel zu tun. Die Maschinen rotieren ohne Unterlass.

Normalerweise laufen bei Edding nachts nur die Spritzguss-Maschinen, etwa für Kappen - ohne Personal. Doch wegen des Brexits ist alles anders.

"Wir produzieren auf Vorrat und machen alles, um den Absatz in Großbritannien nach dem Brexit nicht zu gefährden", so der Bautzner Werks-Chef Jörg Thomas Schimkus (57). Denn niemand weiß, ob Zoll- und Einfuhrkontrollen bald den Nachschub verzögern.

Ein Drittel mehr als sonst wird derzeit an Stiften, Faserschreibern oder Markern produziert. Pro Tag werden etwa 750.000 Stifte hergestellt - wie der Bestseller "Edding 300". Stifte aus Bautzen gehen in die ganze Welt, vor allem die Produkte mit Kunststoff-Hülsen.

Anfang März sollen vom Zentrallager bei Hannover an die 60 Lkw-Ladungen auf die Insel gehen. Schimkus: "Bis zum Brexit-Stichtag am 29. März müssen die Stifte in Großbritannien sein. Der Vorrat ist für ein Dreivierteljahr."

Dafür wurden extra weitere Lagerflächen angemietet.

Werks-Chef Jörg Thomas Schimkus (57) im vollen Edding-Lager in Bautzen. Bald gehen die Vorräte gen Großbritannien.
Werks-Chef Jörg Thomas Schimkus (57) im vollen Edding-Lager in Bautzen. Bald gehen die Vorräte gen Großbritannien.

Personell ist das Werk mit seinen 85 Mitarbeitern, darunter 40 in der Produktion, damit am Limit - nur mit Mühe können die Extraschichten abgefedert werden.

"Teilweise helfen Mitarbeiter aus anderen Bereichen aus, die früher an den Maschinen gearbeitet haben und sich auskennen", so Schimkus. Zudem wurden weitere Behindertenwerkstätten beauftragt, die dann etwa Stiftesets zusammenstellen.

Dieses Jahr peilt das Bautzner Werk die Produktion von annähernd 100 Millionen Stiften an. Und wenn der Brexit-Vorrat abgearbeitet ist, warten schon die nächsten, aufgeschobenen Aufträge.

Denn Bautzen ist der einzige eigene Produktionsstandort von Edding.

Auch Jägermeister sorgt vor

In Kamenz fertigt Jägermeister Kräuterliköre für den europäischen Markt.
In Kamenz fertigt Jägermeister Kräuterliköre für den europäischen Markt.

Kamenz - Sicher ist sicher: Auch andere Unternehmen bereiten sich auf den Brexit vor.

Etwa Jägermeister mit seinem Werk in Kamenz: "Normalerweise reicht unser Vorrat in Großbritannien für einen Monat. Um für alles gewappnet zu sein, wird er nun für drei Monate reichen", so Jägermeister-Sprecher Andreas Lehmann.

Die Lagerfläche sei flexibel anmietbar. Lehmann: "Das Wichtigste ist, die Kunden zu versorgen." Daher die Vorräte.

Das Werk in Kamenz (69 Mitarbeiter) produziert den Kräuterlikör auch für Großbritannien - aber vor allem für Osteuropa, Deutschland und Spanien. Top-Markt ist Tschechien.

Darum macht der Brexit die Sachsen so nervös

In Bautzen werden auch die Kunststoffbestandteile für die Edding-Stifte hergestellt - viele Millionen pro Jahr.
In Bautzen werden auch die Kunststoffbestandteile für die Edding-Stifte hergestellt - viele Millionen pro Jahr.

Dresden - Warum der Brexit so viele Unternehmen in Sachsen nervös macht, zeigen die Zahlen:

Großbritannien ist für den Freistaat der drittwichtigste Exportmarkt weltweit. Innerhalb der EU belegt Großbritannien mit einem Anteil von rund 12 Prozent die Spitzenposition, so das Statistische Landesamt.

Von Januar bis November 2018 wurden Waren im Wert von 2,3 Milliarden Euro aus Sachsen ins Vereinigte Königreich geliefert - fast neun Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Brexit lässt grüßen. Zu den Exportschlagern aus Sachsen gehören Autos und Wohnmobile.

Importseitig belegte das Vereinigte Königreich unter allen sächsischen Handelspartnern Rang neun.

Fotos: dpa/Sebastian Kahnert, Steffen Füssel

Das S10e gibt's am Montag bei MediaMarkt für nur 1 Euro, wenn Ihr... 8.210 Anzeige
Stromausfall nach Tragschrauber-Absturz: Zwei Menschen tot Neu
Krise bei Thomas Cook: Tunesisches Hotel nimmt Touristen als Geiseln Neu
MEDIMAX feiert Geburtstag und haut Mega-Schnäppchen raus 2.821 Anzeige
Unsere Bienen liegen auf "Intensivstation": Imker kämpft für Insekten! 578
Oktoberfest 2019: Was passiert dieses Jahr in den 17 großen Zelten? 624
Hast Du eine Firma in Berlin, dann solltest Du hier einkaufen! 2.070 Anzeige
Mann will Mädchen (2) küssen und es mit ins Bett nehmen 6.103
Baby kommt mit vier Beinen und drei Händen zur Welt 100.859
Wer einen coolen Job sucht, bewirbt sich bei dieser Firma! 8.510 Anzeige
Stechalarm! Millionen mutierte Mosquitos freigelassen 3.770
Heiße Latex-Leggings! Verona Pooth wird zum Hingucker der Show 22.932
Maskierte Männer stürmen Restaurant in Hamburg und machen fette Beute 507
Dieses Kampfsportspektakel könnt Ihr in Hamburg kostenlos erleben! Anzeige
DIY-Fail mit schlimmen Folgen: Filler aus Online-Shop verunstaltet Frau das Gesicht 1.497
Heftige Gasexplosion erschüttert Kleinstadt 1.924
Darum bilden Frauen eine Menschenkette um den Kölner Dom 233
Schaut mal, wen Maite Kelly hier anschwärmt 12.877
Hallescher FC mit wahnwitzigem Wechselchaos! Sieg verschenkt, nun Protest? 1.806
ZDF-Fernsehgarten schunkelt schlüpfrig in den Wiesn-Wahn 2.451
Mega-Star Taylor Swift sagt Konzert in Australien ab 436
Unfassbar! Tourist schlägt Münchner völlig grundlos Maßkrug ins Gesicht 2.517
Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei schwerem Unfall auf der A3 6.698
Suff-Fahrer pennt vor Drive-In ein! 1.032
Kein Scherz: Hier sollen Kinder lernen, wie man sich selbst befriedigt! 6.779
Mutter stirbt bei Unfall auf Bahnübergang: Kleinkind schwer verletzt 3.328 Update
Was soll das denn? Merkel und AKK fliegen in zwei Maschinen am gleichen Tag in die USA 2.937
Drama im Schützenverein! Schuss löst sich und verletzt Mann (75) am Kopf 5.022 Update
Deutsche auf Mallorca von ihrem Partner erstochen 2.349
Sylvie Meis gibt oben-ohne-Interview: ihre Fans rasten aus! 28.670
Extensions über einen halben Meter lang: So sieht Janine Pink nicht mehr aus 3.300
Bachelorette-Reunion auf der Wiesn? Gerda und Keno feiern mit Marco 2.959
Promis auf der Wiesn: Gottschalk rockt und Kai Pflaume trinkt wieder 6.319
Biker kracht in Dorf gegen Mauer und stirbt an Schädelverletzungen 518
Cathy Lugner postet heißes Po-Foto, doch ihre Message ist eine ganz andere! 3.580
Junge ruft Polizei, weil Eltern sturzbetrunken aufeinander losgehen 1.545
Schule verbannt Schreibtisch von autistischem Kind in Toilette 4.187
Yvonne Catterfeld reist mit ihren Instagram-Fans durch die Vergangenheit! 1.215
"Wir sind weg": Schwesta Ewa "flüchtet" mit Tochter nach Polen! 35.658
Das ging ja fix! Miley Cyrus und Kaitlynn Carter haben sich getrennt 1.782
Das Supertalent: Für diese Frau drückt Sarah auf den goldenen Buzzer 3.366
Drei von vier Syrern erhalten in Deutschland Hartz IV! 15.314
So cool reagiert Joachim Löw auf die Verbal-Attacke von Hoeneß 1.496
Shirin Davids Autogrammstunde eskaliert: Polizei muss abbrechen! 2.071
GNTM-Transgender Tatjana macht gemeinsame Sache mit dieser Frau 2.359
Hund rettet das Leben seines Besitzers, als dieser auf der Treppe stürzt 43.139
Über acht Millionen Follower: Wer ist eigentlich diese heiße Schwedin? 17.820
Erdbeben erschüttern Albanien: Über 100 Verletzte! 937
Sechs Hunde auf Privatgrundstück vergiftet: Belohnung ausgesetzt! 6.585
Sophia Vegas hat sich getraut: Ja-Wort nach 18 Monaten 4.050