Ehemaliger Sachsen-Politiker verlässt CDU wegen Merkel

Ex-Finanzminister Horst Metz tritt aus der CDU aus.
Ex-Finanzminister Horst Metz tritt aus der CDU aus.  © DPA

Dresden - Sachsens früherer Finanzminister Horst Metz ist einem Medienbericht zufolge wegen der Bundeskanzlerin aus der CDU ausgetreten.

"Als Angela Merkel erklärte, dass sie wieder (zur Wahl) antritt, war für mich klar, dass ich austrete", sagte Metz in einem Gespräch mit der "Sächsischen Zeitung".

Der 71-Jährige habe das Gefühl, "das ist nicht mehr meine CDU". Metz war 48 Jahre lang Mitglied der Union. Von 2002 bis 2007 besetzte er als Finanzminister des Freistaats eine wichtige Position im Kabinett.

Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer bedauerte den Austritt.

"Aber ich kann damit wenig anfangen. Denn wir sind Mitglieder einer Partei, weil wir etwas bewegen wollen", sagte Kretschmer dem Blatt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0