Erster Härtefall! Wer muss für CFC-Kapitän Grote weichen?

Chemnitz - Teil zwei der englischen Woche: Mittwoch um 19 Uhr empfängt der CFC den BFC Dynamo.

CFC-Trainer David Bergner beim letzten Spiel gegen FSV Union Fuerstenwalde.
CFC-Trainer David Bergner beim letzten Spiel gegen FSV Union Fuerstenwalde.  © Harry Härtel/Haertelpress

Die Berliner feierten zum Regionalliga-Auftakt einen 4:1-Sieg in Auerbach. CFC-Trainer David Bergner saß auf der Tribüne und war beeindruckt.

"Das wird nicht vielen Teams beim VfB gelingen. Das zeigt, dass der BFC zu Recht von vielen ganz weit oben in der Tabelle gesehen wird", sagt Bergner. Er hat im Vogtland eine "sehr kompakte, stabil stehende und gut umschaltende Berliner Elf gesehen. Das wird für uns eine sehr interessante und schwere Aufgabe."

Vor allem in der Defensive müssen sich die Himmelblauen steigern, das weiß auch Bergner. Er relativiert: "Das ist ein Prozess. Mir ist klar, dass wir in dieser Liga kein Feuerwerk abbrennen und die Spiele Woche für Woche dominieren werden. In erster Linie müssen wir über Mentalität und Leidenschaft kommen. Das haben wir gegen Fürstenwalde speziell in der zweiten Halbzeit getan." Und damit den Siegtreffer kurz vor Spielende redlich verdient.

Kapitän Dennis Grote, hier im Zweikampf mit dem Dresdner Lucas Röser (r.), steht bereit. Aber wer muss im Mittelfeld für ihn weichen?
Kapitän Dennis Grote, hier im Zweikampf mit dem Dresdner Lucas Röser (r.), steht bereit. Aber wer muss im Mittelfeld für ihn weichen?  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

50 Prozent des entscheidenden Tores zum 3:2 durch Dejan Bozic schrieb Bergner der Südkurve zu. "Wir haben das dritte Tor erzwungen, und das haben wir auch unseren Fans zu verdanken. Diese stimmungsvolle Atmosphäre ist keineswegs selbstverständlich, wenn die Heimelf 2:0 führt und nach einer Stunde den Ausgleich kassiert."

Stimmungsvoll dürfte es Mittwochabend erneut werden. Fallen auch wieder so viele Tore? "Wir hatten gegen Fürstenwalde in den Umschaltmomenten ein paar Probleme, haben zwei, drei Chancen zu viel zugelassen. Da müssen wir konzentrierter sein und auch mal ein Foul ziehen", fordert Bergner.

Für zusätzliche Stabilität soll Dennis Grote sorgen. Der Kapitän verpasste das Fürstenwalde-Heimspiel, am Mittwoch ist der Mittelfeldmann wieder dabei.

Aber wer muss weichen? Sowohl Matti Langer als auch Tobias Müller zeichneten sich am Sonnabend als Torschützen aus. Da droht Bergner der erste Härtefall!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0