Zwickauer wieder dicht: 3. Baustelle an der Kappler Drehe sorgt für Ärger

Chemnitz - Schock an der Kappler Drehe: Die Zwickauer Straße wird zum dritten Mal in zwei Jahren aufgerissen. Stadträtin Solveig Kempe (37, CDU) schrieb eine empörte Anfrage an Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (56, SPD).

Die Zwickauer Straße ist an der Kappler Drehe schon wieder gesperrt.
Die Zwickauer Straße ist an der Kappler Drehe schon wieder gesperrt.  © Maik Börner

Von Juni bis August 2016 erneuerte der Entsorgungsbetrieb ESC in der Zwickauer Straße Abwasserkanäle - halbseitige Sperrung. Von Juli bis Dezember 2017 ließ der ESC dort erneut Abwasserkanäle erneuern, das Tiefbauamt baute zudem eine neue Straßendecke samt Fußwegen.

Seit Montag ist die Fahrbahn erneut landwärts halbseitig gesperrt (TAG24 berichtete). ESC, Eins Energie und Tiefbauamt verlegen Kanäle, Rohre und Leitungen, erneuern die Fahrbahn vor und nach der vorherigen Baustelle.

Dauer: bis eventuell Anfang September, Kosten: 900.000 Euro. ESC-Sprecherin Beate Bodnár (52) verteidigt die Maßnahme: "Es wurden drei sinnvolle Bauabschnitte gebildet, um den Bereich nicht komplett zu sperren."

Solveig Kempe ärgert sich, dass die Arbeiten nicht in einem Aufwasch gemacht wurden: "Darüber regen sich die Bürger bei Facebook auf."

Viele Autofahrer ignorieren die Absperrung, fahren stadtwärts durch. Grünen-Stadtrat Thomas Lehmann (49) kann die Baustelle nicht fassen: "Die Aufteilung kostet Anlieger und Autofahrer unnötig Nerven." Stinksauer ist Kollege Andreas Schmalfuß (51, parteilos): "Das ist keine koordinierte Maßnahme!"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0