So aufregend wird der August für CFC-Neuzugang Müller

Chemnitz - Fabian Müller stehen aufregende Tage ins Haus! Am Sonntag will der CFC-Neuzugang im Absteiger-Duell in Erfurt die nächsten Punkte einfahren. Ende August wird er zum ersten Mal Vater.

Fabian Müller, der hier den Babelsberger Tobias Dombrowa attackiert, feierte mit dem CFC drei Siege am Stück. An den Aufstieg denkt der Ex-Dresdner aber (noch) nicht.
Fabian Müller, der hier den Babelsberger Tobias Dombrowa attackiert, feierte mit dem CFC drei Siege am Stück. An den Aufstieg denkt der Ex-Dresdner aber (noch) nicht.  © Picture Point

Zu Wochenbeginn war für Müller & Co. aber erst einmal Ruhe angesagt. Trainer David Bergner verordnete seinen Mannen nach der strapaziösen englischen Woche eine zweitägige Pause.

"In Babelsberg hat man gesehen, dass wir ziemlich kämpfen mussten. Doch wir haben gut dagegen gehalten und am Ende nicht unverdient den Dreier mitgenommen", sagt Müller, der den zwischenzeitlichen Ausgleich selbstkritisch bewertet: "Das Tor fällt zu einfach. Der Gegner chippt den Ball direkt hinter die Abwehrkette. Da stehen wir ein Stück weit zu hoch."

Dank des späten 2:1 von Dejan Bozic reichte es trotzdem für den ersten Auswärtssieg in der noch jungen Saison.

Wo sieht Müller die Gründe für den starken Start? "Hinter uns liegt eine sehr gute Vorbereitung. Jeder hat extrem gut mitgezogen. Wir haben einen sehr ausgeglichenen Kader, sind in der Breite gut besetzt. Das sorgt für einen hohen Konkurrenzkampf, der uns an die Leistungsgrenze bringt", erklärt der 31-Jährige, um sofort nachzuschieben: "Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Wir haben einen guten Start hingelegt, müssen aber weiter hart arbeiten und uns verbessern."

Im Vorjahr dominierte Cottbus die Liga, startete mit neun Siegen am Stück. Macht es der CFC den Lausitzern nach? "Wir dürfen die Erwartungen nicht zu hoch schrauben, sondern müssen bodenständig bleiben", betont Müller: "Wir haben einen guten Start hingelegt, den einen oder anderen Sieg vielleicht auch etwas glücklich eingefahren. Wichtig ist, dass wir nicht nachlassen und jede Woche unser Bestes geben."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0