Zwickau feiert knappen Derbysieg beim CFC

Chemnitz - Der Drittligist hat sich beim Absteiger keine Blöße gegeben! Der FSV Zwickau feierte im abwechslungsreichen Test-Derby beim CFC einen 3:2-Sieg.

FSV-Manolo Rodas (nicht im Bild) trifft per Freistoß aus üppiger Entfernung zum 0:1 gegen Torwart Florian Sowade.
FSV-Manolo Rodas (nicht im Bild) trifft per Freistoß aus üppiger Entfernung zum 0:1 gegen Torwart Florian Sowade.  © Picture Point/Gabor Krieg

Die Platzherren verbuchten die erste Möglichkeit. Der frei durchgelaufene Jakob Gesien scheiterte an Schlussmann Matti Kamenz (3.).

Nach einer Viertelstunde übernahmen die Westsachsen das Kommando, setzten den Regionalliga-Spitzenreiter früh unter Druck und erspielten sich ein deutliches Chancenplus.

Fabian Eisele (15.), Lion Lauberbach (18.) und Manolo Rodas (33.) konnten CFC-Keeper Florian Sowade nicht überwinden. Dann jagte Rodas einen Freistoß aus zentraler Position direkt in die Maschen (36.).

Chemmnitz hätte noch vor der Pause ausgleichen können. Maximilian Christl scheiterte an Kamenz (38.). Joannis Karsanidis zielte knapp am Tor vorbei (40.).

Die Chemnitzer bestritten das Testspiel mit Probe-Abwehrspieler Marcel Ziemann (r.). Links spurtet Janik Mäder vom FSV.
Die Chemnitzer bestritten das Testspiel mit Probe-Abwehrspieler Marcel Ziemann (r.). Links spurtet Janik Mäder vom FSV.  © Harry Härtel/Haertelpress

Eisele erhöhte mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel auf 2:0. Sieben Minuten später hämmerte CFC-Angreifer Kimmo Hovi die Kugel aus spitzem Winkel ans Aluminium. Der eingewechselte Daniel Frahn verkürzte (80.). Eisele konterte mit dem 3:1 (83.). Rafael Garcia stellte nach einem Solo den Endstand her (88.).

Bemerkenswert: Beim FSV kam Innenverteidiger Alexander Sorge erstmals seit seinem Kreuzbandriss vor einem Jahr zum Einsatz.

Beim CFC spielte bis Mitte der zweiten Halbzeit Marcel Ziemann auf der linken Abwehrseite. Der 22-Jährige ist derzeit vereinslos. In den vergangenen beiden Jahren bestritt er für den polnischen Zweitligisten Stomil Olsztyn 58 Einsätze und erzielte drei Tore.

"Marcel ist seit Mittwoch da. Ob er kommende Woche erneut mittrainiert, haben wir noch nicht entschieden", sagte Sportvorstand Thomas Sobotzik am Rande des Testspiels, das im Sportforum unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0