Hiemann-Aus beim CFC! Ex-Dynamo Köhler wird neuer Torwarttrainer

Chemnitz - Aus für Torwarttrainer Holger Hiemann! Der 50-Jährige, seit 1980 im Verein, wird in der Regionalliga nicht mehr für den CFC tätig sein. Das verriet Sportvorstand Thomas Sobotzik auf TAG24-Anfrage!

Thomas Köhler wird neuer Torwarttrainer beim CFC.
Thomas Köhler wird neuer Torwarttrainer beim CFC.  © Lutz Hentschel

"Sein Vertrag läuft Ende Juni aus und wird nicht verlängert. Das hat in erster Linie wirtschaftliche Gründe", sagte Sobotzik: "Mit Thomas Köhler haben wir bereits einen Nachfolger gefunden. Er nimmt mit dem Auftakt am 18. Juni die Arbeit auf."

Der Hiemann-Hammer! Seit 1980 trug er das Trikot des FCK/CFC, stand in der DDR-Oberliga, 2. Bundesliga und Regionalliga für die Himmelblauen zwischen den Pfosten. Nach der Wende wechselte der U-18-Europameister von 1986 in die Bundesliga zum Hamburger SV, später zum VfL Wolfsburg. 2001 kehrte er nach Chemnitz zurück. Seit 2010/11 - damals war Gerd Schädlich Chefcoach - stand er im Trainerteam des CFC. Nun ist Schluss!

Mit der Personalie Köhler, bis 2015 bei Dynamo Dresden und zuletzt in Meuselwitz Torwarttrainer, schlägt der insolvente Drittliga-Absteiger zwei Fliegen mit einer Klappe. Der 50-Jährige wird sich nicht nur um das drei Mann starke Torhüterteam kümmern, sondern zugleich Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Sobotzik: "Thomas ist ausgebildeter Fußball-Lehrer. Damit erfüllen wir eine wichtige Bedingung des DFB und bleiben offizielles Nachwuchsleistungszentrum."

Sobotzik sieht in Köhler "einen sehr erfahrenen Mann. Er hat sich als Torwarttrainer bereits große Verdienste erworben. Er besitzt gute Referenzen von Torhütern, die mit ihm zusammengearbeitet haben. Der Idee von der Doppelfunktion stand er sofort sehr offen und interessiert gegenüber."

Holger Hiemann (M.), seit 2010 Torwarttrainer beim CFC, beobachtet die Übungen von Kevin Kunz, Kevin Tittel und Sohnemann Lucas Hiemann (v. l.), der als einziger beim Drittliga-Absteiger bleibt. Für den Papa aber ist Schluss bei den Himmelblauen.
Holger Hiemann (M.), seit 2010 Torwarttrainer beim CFC, beobachtet die Übungen von Kevin Kunz, Kevin Tittel und Sohnemann Lucas Hiemann (v. l.), der als einziger beim Drittliga-Absteiger bleibt. Für den Papa aber ist Schluss bei den Himmelblauen.  © Picture Point

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0