Riesen-Graffiti machen die Platte am Brühl bunt

Chemnitz - Das Wandbild "Kinder und Familie" des Küstlerduos "HomBoog" ist fertig - doch das Kunstwerk am Hochhaus zum Eingang des Brühl-Boulevards soll nicht das letzte gewesen sein.

Pablo "Hombre" Fontagnier (36) und André "Boogie" Morgner (41) vor ihrem Werk an der Georgstraße. Guido Günther (29, l.) von Rebel-Art ist einer der Künstler, die das nächste und letzte Wandbild des Hochhauses gestalten.
Pablo "Hombre" Fontagnier (36) und André "Boogie" Morgner (41) vor ihrem Werk an der Georgstraße. Guido Günther (29, l.) von Rebel-Art ist einer der Künstler, die das nächste und letzte Wandbild des Hochhauses gestalten.  © Peter Zschage

Nach "Boulevard und Natur" des Künstlers Rafael "SatOne" Gerlach (40) enthüllte die GGG am Mittwoch das zweite Wandbild am Plattenbau in der Georgstraße 24/26.

Mit "Kinder und Familie" lassen die Künstler Pablo "Hombre" Fontagnier (36) und André "Boogie" Morgner (41) - zusammen "HomBoog" - auf 450 Quadratmeter Fläche Kinder den Brühl erobern.

Die beiden Künstler freuen sich, Teil des Gesamtwerks zu sein: "Hier werden drei verschiedene Stile an einem Haus miteinander verbunden. In dem Haus leben Menschen verschiedener Nationen und Generationen. Die Packung symbolisiert also den Inhalt", sagt Morgner.

Am 1. August soll dann die letzte Fassade des Hochhauses bunt erstrahlen und damit das Projekt abschließen: "Wir haben das Thema 'Studenten und Internationalität'", verrät Guido Günther (29) von Rebel-Art.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0