Sie war die erste Frau, die in Chemnitz einen Streik anführte

Chemnitz - Sie ist eine Vorreiterin in Sachen Arbeitskampf: Minna Simon (1845-1902) war die erste Frau, die in Chemnitz einen Streik anführte. Sie setzte sich vor genau 135 Jahren für bessere Arbeitsbedingungen in der Aktienspinnerei ein. Jetzt wird ihr eine eigene Stadtführung gewidmet.

Die Chemnitzer Aktienspinnerei Ende des 19. Jahrhunderts. Hier tobte 1883 der Arbeitskampf, angeführt von Minna Simon (1845-1902).
Die Chemnitzer Aktienspinnerei Ende des 19. Jahrhunderts. Hier tobte 1883 der Arbeitskampf, angeführt von Minna Simon (1845-1902).  © Stadtarchiv Chemnitz

"Sie ist einfach eine unwahrscheinlich spannende Figur", sagt Stadtführerin Edeltraud Höfer (63). "Zwölf Tage lang führte Minna Simon den Streik der rund 1000 Arbeiter an. Sie war mutig und couragiert."

Höfer schlüpft für die Führung in die Rolle von Amalie Kutschke: "Sie war eine Kollegin von Simon und ebenfalls im Streikkomitee", erklärt die Stadtführerin. "Am Ende des Arbeitskampfes um Pausen- und Arbeitszeiten, aber auch den Krankenkassenstatus, haben Minna und Kollegen ihren Job zwar verloren. Aber dennoch zeigt ihre Geschichte, wie sehr sie sich für Gerechtigkeit in dem Betrieb der Aktienspinnerei eingesetzt hat."

Derzeit wird die alte Aktienspinnerei zur Zentralbibliothek der TU Chemnitz umgebaut. "Es steckt noch immer jede Menge Geschichte in den alten Mauern", sagt Höfer. "Und die von Minna Simon ist eine davon."

Die Führung ist ein Teil der Reihe "Chemnitz feiert - Wir feiern mit" zum 875-jährigen Stadtjubiläum, veranstaltet vom Verein der Gästeführer. "Jeder, der will, kann heute einfach vorbeikommen. Treffpunkt ist der Gedenkort für Minna Simon im Schillerpark (Georgstraße/Straße der Nationen, Anm. d. Red.)." Die Teilnahme ist kostenfrei.

Stadtführerin Edeltraud Höfer (63) schlüpft für diese besondere Tour in die Rolle von Amalie Kutschke, einer Kollegin von Minna Simon.
Stadtführerin Edeltraud Höfer (63) schlüpft für diese besondere Tour in die Rolle von Amalie Kutschke, einer Kollegin von Minna Simon.  © Sven Gleisberg

Titelfoto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0