Rätselraten im Fall Hardy: Sportschütze noch immer verschwunden

Limbach-Oberfrohna / Chemnitz - Gut einen Monat nach der Flucht des Sportschützen Hardy G. schweben weiterhin Fragezeichen in der Luft: Wo ist der Mann?

Hardy G. aus Hartmannsdorf ist auf der Flucht.
Hardy G. aus Hartmannsdorf ist auf der Flucht.

Wie ein Sprecher der Polizei auf TAG24-Anfrage mitteilte, ist der 29-jährige Hardy G. noch immer auf der Flucht, steht aber weiter mit der Polizei in Kontakt. Die Fahndungsmeldung sei noch nicht aufgehoben. Sein genauer Aufenthaltsort ist offenbar nicht bekannt.

TAG24 frischt auf: Der Vorsitzende eines Schützenvereins Hardy G. bedrohte nach einem Konflikt mit seiner Lebensgefährtin Silke K. deren Familie. Mit ihrem Vater lieferte er sich eine Prügelei. Er besorgte sich eine Schusswaffe und soll der Ex-Freundin per SMS gedroht haben: "Ich bin im Krieg." Die Polizei brachte daraufhin die Familie der Freundin in Sicherheit.

Seitdem ist Hardy G. offenbar untergetaucht. Die Polizei suchte fieberhaft im Großraum Chemnitz/Limbach-Oberfrohna mit insgesamt 230 Beamten – ohne Erfolg. Dann gingen Hinweise ein, der Mann hätte Sachsen verlassen.

Bisher stehen der Verdacht der Bedrohung und der Körperverletzung im Raum. Trotzdem suchte die Polizei mit riesigem Aufwand nach dem Sportschützen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0