Schlag gegen IS in Sachsen: Haftbefehl gegen Syrer erlassen

Plauen/Karlsruhe - Gegen das am Donnerstag in Plauen festgenommene mutmaßliche Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist Haftbefehl erlassen worden (TAG24 berichtete).

Im Umfeld dieser Straße in Plauen wurde der 22-jährige Syrer festgenommen.
Im Umfeld dieser Straße in Plauen wurde der 22-jährige Syrer festgenommen.  © Uwe Meinhold

Das teilte die Bundesanwaltschaft am Freitag in Karlsruhe mit. Der 22 Jahre alte Syrer steht nach Angaben der Behörde im dringenden Verdacht, Mitglieder oder Unterstützer für den IS geworben zu haben.

Außerdem soll er mehrfach Gewaltdarstellungen veröffentlicht haben. Auch die Mitgliedschaft beim IS wird ihm zur Last gelegt. Hinter den Vorwürfen stehen Straftaten wie Bildung terroristischer Vereinigungen und Gewaltdarstellung.

Nach Angaben des Generalbundesanwalts hatte sich der Beschuldigte selbst als "Medientätiger" bezeichnet.

In dieser Funktion habe er seit September 2017 zahlreiche Propaganda-Veröffentlichungen des IS sowie eigene Äußerungen in öffentlich zugängliche Chatgruppen des Messengerdienstes WhatsApp eingestellt, die er teilweise selbst als Administrator betrieben habe.

Titelfoto: Uwe Meinhold, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0