Wegen Zigaretten: Jugendliche bedroht und angegriffen

Chemnitz - Jungendliche sind am Montagabend auf einem Spielplatz auf dem Sonnenberg aneinandergeraten.

Als die Polizei eintraf waren die Täter schon geflohen. (Symbolbild)
Als die Polizei eintraf waren die Täter schon geflohen. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, passierte der Vorfall gegen 19 Uhr an der Martinstraße. Drei Jugendliche (14, 15, 16) fragten eine fünfköpfige Jugendgruppe nach Zigaretten, die sie aber nicht bekamen.

"Daraufhin kam es zunächst zu einer verbalen, dann tätlichen Auseinandersetzung. Dabei soll ein 15-Jähriger von dem gleichaltrigen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht worden sein", So eine Polizeisprecherin.

Als die Gruppe abhaute, wurden die 14- und 16 Jahre alten Mädchen angegriffen. Sie wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus.

"Einer aus der Gruppe wählte den Polizeinotruf. Als Polizisten eintrafen, waren die Tatverdächtigen weg", so die Sprecherin.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdacht der Bedrohung und Körperverletzung aufgenommen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0