Nach Horror-Sturz: Sprintasse fahren für Kristina Vogel

Chemnitz - Die deutsche Bahnrad-Szene setzt ein Zeichen für die verunglückte Kristina Vogel!

Auch Maximilian Levy wird Samstag in Chemnitz am Start sein.
Auch Maximilian Levy wird Samstag in Chemnitz am Start sein.  © Imago

Im Zuge der deutschen Meisterschaften der Steher in Chemnitz veranstalten sie Samstag ab 14.10 Uhr auf dem Oval im Sportforum einen Benefiz-Sprint.

Die Teilnehmerliste: Miriam Welte, Pauline Grabosch, Maximilian Levy und Robert Förstemann liest sich wie das "Who is who" des Bahnrad-Sports.

Welte fliegt direkt aus Glasgow ein. Im dortigen Velodrom hatte die 31-jährige Kaiserslautererin zweimal Bronze gewonnen – im 500-Meter-Zeitfahren sowie im Teamsprint. In letzterer Disziplin feierte sie mit Kristina Vogel in London Olympia-Gold (2012) sowie vier WM-Titel (2012, 2013, 2014, 2018).

"Wir freuen uns ganz besonders, dass sie sofort zugesagt hat und direkt nach den Wettkämpfen in Glasgow bei uns in Chemnitz an den Start geht", verdeutlicht Sascha Hübner (30), Vizevorsitzender vom Team Erdgas.2012.

Pauline Grabosch war beim Unfall von Kristina Vogel in Cottbus live dabei.
Pauline Grabosch war beim Unfall von Kristina Vogel in Cottbus live dabei.  © Imago

Seit Januar 2013 fährt die Erfurterin für die Chemnitzer Bahnrad-Mannschaft. Ihre aktuelle Trainingspartnerin Pauline Grabosch, die den Trainingsunfall in Cottbus am 26. Juni miterleben musste, geht am Samstag ebenfalls im Chemnitzer Velodrom an den Start. Genauso auch Olympia-Silber-und Bronze-Gewinner Levy (2008/2012) und Bronze-Sieger Förstemann (2012).

Gefahren wird in drei Disziplinen: Im Mixed-Teamsprint, Längste Runde (longest lap) und dem Patenschaftsrennen, bei dem Nachwuchssportler vom RSV Chemnitz gemeinsam mit mit den Bahnrad-Stars Welte, Levy & Co. im Duo antreten.

Dazu wird eine Tombola veranstaltet. "Die Einnahmen kommen der Aktion #staystrongkristina zu Gute", berichtet Hübner.

Mit der Benefiz-Aktion hatte das Team Erdgas zuvor 120.202 Euro zu Gunsten der verunglückten Athletin eingespielt.

Einer ihren letzten großen Erfolge: Kristina Vogel und Mariam Welte holten 2016 bei Olympia zusammen im Team-Sprint Bronze.
Einer ihren letzten großen Erfolge: Kristina Vogel und Mariam Welte holten 2016 bei Olympia zusammen im Team-Sprint Bronze.  © Imago

Titelfoto: Imago