Großrazzia in Chemnitz: Polizei kontrolliert Passanten in der City

Chemnitz – Komplexkontrolle bei Affenhitze: Die Polizei überprüfte am Donnerstagnachmittag im Stadthallenpark zahlreiche Passanten.

Die Polizei durchsuchte das Gepäck sowie das Fahrrad eines Passanten.
Die Polizei durchsuchte das Gepäck sowie das Fahrrad eines Passanten.  © Bernd Rippert

Die Beamten kamen gleich mit vier Fahrzeugen. Vor allem junge Männer mussten ihre Rucksäcke vorzeigen.

Doch die Suche vor allem nach Drogen brachten offenbar kein Ergebnis. Die Kontrollierten durften weitergehen.

Da der Stadthallenpark in Chemnitz als "gefährlicher Ort" definiert ist (TAG24 berichtete), in dem "Straftaten vorbereitet und begangen werden", darf die Polizei dort jeden Passanten kontrollieren.

Gleichzeitig dienen solche Komplexkontrollen als Abschreckung für mögliche Straftäter und sollen der Bevölkerung ein sicheres Gefühl vermitteln.

Update, 17.40 Uhr:

Am späten Nachmittag verstärkte die Chemnitzer Polizei die Kontrollen in der Innenstadt. Am Stadthallenpark durchsuchten mehrere Beamten einen Fahrradfahrer sowie dessen Gepäck. Das Bike wurde auf einen möglichen Diebstahl überprüft.

Update, 18.00 Uhr:

Im Gepäck des Fahrradfahrers fanden die Beamten tatsächlich Drogen, offenbar Crystal.

Die Polizei war mit vier Fahrzeugen vor Ort und kontrollierten verschiedene Passanten.
Die Polizei war mit vier Fahrzeugen vor Ort und kontrollierten verschiedene Passanten.

Titelfoto: Bernd Rippert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0