Mitten in Chemnitzer City: Brutale Raubüberfälle auf Teenager

Chemnitz - Gefährlich wurde es in der Nacht zu Donnerstag gleich mehrmals in der Innenstadt: Jugendliche schlugen und traten auf gleichaltrige Deutsche ein und stahlen ihnen Bargeld. Waren es immer dieselben Täter?

Drei Jugendliche wurden in Chemnitz Opfer von Raubüberfällen. (Symbolbild)
Drei Jugendliche wurden in Chemnitz Opfer von Raubüberfällen. (Symbolbild)  © DPA

Früher Donnerstagmorgen, 2.20 Uhr: Ein 16-jähriger Deutscher lief vom Falkeplatz in Richtung Annaberger Straße und wurde von zwei Jugendlichen angesprochen. Angeblich hätte er sie beleidigt. Plötzlich kam ein Dritter hinzu - das Trio verprügelte den 16-Jährigen und stahl sein Portmonee.

Auf Höhe Annaberger Straße trafen die Jugendlichen erneut zusammen, und wieder schlugen sie auf ihr Opfer ein. So schilderte es die Polizei. Der Jugendliche erstattete Anzeige und begab sich danach ins Krankenhaus.

Doch das war nicht der einzige nächtliche Vorfall: Gegen 2.40 Uhr an der Theaterstraße forderte eine Gruppe Jugendlicher von zwei deutschen 17-Jährigen Bargeld. Sie schlugen die Beiden und nahmen ihnen Tasche und Geldbörse ab, welche später von der Polizei entdeckt wurden - allerdings fehlten circa 50 Euro. Die beiden 17-Jährigen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Wer kann Zeugenaussagen zu den Angreifern machen? Sie wurden so beschrieben:

  • 14 bis 17 Jahre
  • dunkle Haare
  • dunklerer Teint
  • sprachen deutsch mit Akzent

Die Ermittlungen laufen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0