Heftige Unwetter wüten über Chemnitz, Autos und Häuser beschädigt

In Mittelbach auf der Grünaer Straße krachten große Äste auf ein Einfamilienhaus.
In Mittelbach auf der Grünaer Straße krachten große Äste auf ein Einfamilienhaus.  © Bernd März

Chemnitz - Eine Unwetterfront zog am Dienstagmorgen über Sachsen hinweg.

Die Gewitter entstanden in der Nacht über Frankreich, brachten in Hessen großen Hagel (TAG24 berichtete).

Gegen 07.00 Uhr erreichte die Unwetterfront dann Sachsen. Mit heftigen Sturmböen zogen die Unwetter bedrohlich auf. Auf der A72 bei Penig regnete es so stark, dass es kaum voran ging.

Auch Chemnitz bekam die orkanartigen Böen zu spüren. Zahlreiche Bäume stürzten um, Äste lagen auf den Straßen und musste durch die Feuerwehr zersägt werden.

Auf der Limbacher Straße krachte ein großer Ast auf herunter. Auf der Annaberger Straße stand für eine halbe Stunde die Straßenbahn still, dort waren Äste waren in die Oberleitung geraten, mussten durch die Feuerwehr entfernt werden.

In Mittelbach auf der Grünaer Straße krachten zwei große Äste auf ein Einfamilienhaus. Das Dach wurde beschädigt. Der Einsatz dauerte Stunden.

Die Bäume fielen auf mehrere Autos.
Die Bäume fielen auf mehrere Autos.

Auch in der Irkutsker Straße knickte ein meterhoher Baum um. Er versperrte die Straße und begrub mehrere Autos unter sich. Insgesamt wurden hier acht Autos beschädigt, die Polizei schätzt den Schaden auf 25.000 Euro. Es gab sogar mehrere Totalschäden.

Anwohner Felix Radtke (25): "Ich dachte noch: Ui, der Baum hängt schief. Ich wollte den Sturm kurz im Hausflur abwarten, da krachte die ganze Krone runter. Mein Glück, sonst wäre ich jetzt nicht mehr hier."

Manuela Kaiser (48) wollte gerade ihre Tochter Valentina (6) in die Kita bringen. "Zum Glück sind wir später gekommen. Bin sehr erschrocken, aber noch mehr erleichtert."

Ab Mittag entwickeln sich dann weitere heftige Schauer und Gewitter. Dabei besteht laut DWD eine hohe Unwettergefahr durch orkanartige Böen, heftigen Starkregen und großen Hagel. Im Nordosten können sich sogar Tornados bilden.

Hier ein Screenshot von Dienstagmorgen. Windböen Sachsen um 7 Uhr. Windböen 6 Uhr: 17 km/h, 6.40 Uhr: 91 km/h
Hier ein Screenshot von Dienstagmorgen. Windböen Sachsen um 7 Uhr. Windböen 6 Uhr: 17 km/h, 6.40 Uhr: 91 km/h  © screenshot/kachelmannwetter.com
In der Ikrutsker Straße krachte ein Baum auf mehrere Autos.
In der Ikrutsker Straße krachte ein Baum auf mehrere Autos.  © Harry Härtel/Haertelpress
Manuela Kaiser (48) mit Tochter (Valentina (6). Manuela wollte ihre Tochter in die Kita bringen. Ihr Ford wurde stark beschädigt.
Manuela Kaiser (48) mit Tochter (Valentina (6). Manuela wollte ihre Tochter in die Kita bringen. Ihr Ford wurde stark beschädigt.  © Bernd Rippert
Mehrere Autos wurden von den herabstürzenden Ästen stark beschädigt.
Mehrere Autos wurden von den herabstürzenden Ästen stark beschädigt.  © Bernd Rippert

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0