OP-Gucken zum Jubiläum: Klinik feiert Geburtstag

Chemnitz - Zum 25-Jährigen wird ausgebaut! Die Zeisigwaldkliniken Bethanien luden anlässlich ihres Jubiläums am Samstag zum Tag der offenen Tür.

Notaufnahme für Normalos: Bethanien-Mitarbeiterin Jacqueline Dathe (v.) erklärt Besuchern die Funktion des neuen Tresens.
Notaufnahme für Normalos: Bethanien-Mitarbeiterin Jacqueline Dathe (v.) erklärt Besuchern die Funktion des neuen Tresens.  © Klaus Jedlicka

"In der Notaufnahme haben wir nun einen neuen Tresen für ,normale Fälle', damit nicht jeder zur Hauptaufnahme muss", sagt Michael Veihelmann (53), theologischer Geschäftsführer der 1993 eröffneten Einrichtung.

Damit reagiert das Klinkum übrigens auf den Trend, dass immer mehr Menschen mit kleinen Wehwehchen in die Notaufnahmen der Krankenhäuser gehen.

Auch wer schlimm Rücken hat, kann sich bald in Bethanien behandeln lassen. Herr Veihelmann: "Mit unserem neuen Wirbelsäulen-Spezialisten Dr. Gerrit Bernhardt möchten wir einen entsprechenden Fachbereich in der Chirurgie aufbauen."

Und wie die Spezialisten Gelenkschäden angehen, konnten Klinik-Besucher am Samstag live erleben. Orthopädie-Oberarzt Peter Schneider und sein Team demonstrierten den Einsatz eines künstlichen Kniegelenks.

So geht Kniegelenk: Oberarzt Peter Schneider (v.) zeigt den Einsatz einer entsprechenden Prothese.
So geht Kniegelenk: Oberarzt Peter Schneider (v.) zeigt den Einsatz einer entsprechenden Prothese.  © Klaus Jedlicka

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0