In Sachsen! Panzer macht Auto platt

Der Osten lebt! Beim Ostblocktreffen am Sonntag in Brand-Erbisdorf waren Vehikel von damals zu sehen - von Moskwitsch und Trabant bis Robur und Ural.
Der Osten lebt! Beim Ostblocktreffen am Sonntag in Brand-Erbisdorf waren Vehikel von damals zu sehen - von Moskwitsch und Trabant bis Robur und Ural.  © Detlev Müller

Brand-Erbisdorf - Land unter beim Ostblocktreffen in Mönchenfrei.

Aber nicht wegen des strömenden Regens, sondern der anschwellenden Besucherflut. Ural, Garant & Co. sind nicht nur Höllenmaschinen, sondern auch Hingucker.

Beim Ostblocktreffen in Mönchenfrei bei Brand-Erbisdorf drängten sich Tausende Besucher um mehr als 400 urige Fahrzeuge von anno dazumal.

„Wahnsinn, trotz des Regens“, so Organisator Enrico Klemm (39). Ausfahrten mit den Militärvehikeln fielen aus.

„Es sind so viele Leute da, wir hätten die Bundesstraße sperren müssen.“

Klemm denkt schon an 2018. Das Motto des nächsten Ostblocktreffens: „Schneller, größer, weiter!“

Veranstalter Enrico Klemm (39, vorne links) ist zufrieden und plant schon das nächste Event.
Veranstalter Enrico Klemm (39, vorne links) ist zufrieden und plant schon das nächste Event.  © Detlev Müller
Rund 4000 Besucher sahen beim Ostblocktreffen auch spektakuläre Vorführungen. Etwa einen Panzer, der einen Pkw plättete.
Rund 4000 Besucher sahen beim Ostblocktreffen auch spektakuläre Vorführungen. Etwa einen Panzer, der einen Pkw plättete.  © Detlev Müller