Erstes Kopfballtor für Dynamo! Aber Ballas hatte einen totalen Blackout

Florian Ballas (vorn.,l.) steigt höher als die Auer Abwehr und köpft wuchtig Richtung Tor.
Florian Ballas (vorn.,l.) steigt höher als die Auer Abwehr und köpft wuchtig Richtung Tor.  © picture point/Sven Sonntag

Dresden - Dieses grandiose Sachsenderby wird in Erinnerung bleiben. Dynamos 4:0 gegen den Erzrivalen aus Aue geht nicht nur in die schwarz-gelben Geschichtsbücher ein, es hatte auch seine ganz eigenen Geschichten. Eine davon schrieb Florian Ballas.

Der baumlange, 1,96 m große Innenverteidiger erzielte endlich sein erstes Kopfballtor für die SGD - und bekam davon nicht mal was mit. Und das passierte so:

Philip Heise schlug kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit einen seiner präzisen Eckbälle, Ballas lief am kurzen Fünfer ein, stieg höher als die Auer Christian Tiffert und Fabian Kalig und wuchtete die Kugel zum 3:0 in die Maschen. Allerdings kam Ballas bei der Landung derart in Rückenlage, dass er auf den Nacken krachte und am Boden liegenblieb.

Rummms! Florian Ballas knallt mit dem Rücken und dem Nacken auf den Rasen - Blackout.
Rummms! Florian Ballas knallt mit dem Rücken und dem Nacken auf den Rasen - Blackout.

Nicht nur seine jubelnden Mitspieler hatten da wohl kurz Angst um ihn.

"Mir war kurz ein bisschen schwummrig. In den ersten fünf Sekunden habe ich gar nichts mitbekommen", berichtete der 24-Jährige nachher. Es war ein totaler Blackout! Die Kollegen holten ihn aber mit einer guten Nachricht wieder auf die Beine: "Es ging dann schnell wieder, als die Jungs kamen und meinten: War ein Tor!"

Es war erst sein zweiter Treffer für Dynamo. Der erste - ein herrlicher 30-m-Volleyschuss beim Auswärtssieg in Hannover - ist bereits über ein Jahr her. Nun ist also endlich auch in dieser Saison der Knoten geplatzt. "Ich habe mich natürlich gefreut, dass ich meinen Beitrag mit dem Tor leisten konnte. Aber noch viel wichtiger ist mir, dass hinten mal die Null stand. Das tut uns allen gut."

Die Leistung gegen Aue soll künftig der Maßstab sein, auch wenn so etwas schwer zu wiederholen ist. Ballas: "Die Überzeugung, die Mentalität, der Einsatz - alles hat gepasst. Und nur so kann's gehen." Mit dem Schwung der zwei Siege soll auch in den letzten beiden Spielen des Jahres gepunktet werden. "Wenn wir den Weg der letzten beiden Wochen konsequent weitergeh'n, bin ich mir sicher, dass wir in Berlin was holen. Und in Duisburg auch."

Die Mitspieler holen Florian Ballas mit der Tornachricht nach ein paar Schrecksekunden wieder auf die Beine.
Die Mitspieler holen Florian Ballas mit der Tornachricht nach ein paar Schrecksekunden wieder auf die Beine.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0