Sieben Tipps für Euren Sonntag in Dresden und Umgebung

Dresden - Ein sonniger Winter-Sonntag, der nach draußen lockt. Zum Skifahren, Eislaufen oder Spazieren. Was man an diesem herrlichen Tag noch unternehmen kann, lest Ihr wie immer in unseren "Sieben Sonntagstipps"!

Lied-Gut

Dresden - Carl Maria von Weber verbrachte seine glücklichsten Zeiten in der Sommeridylle in Hosterwitz. Das heutige Museum (Dresdner Straße 44) vermittelt dem Besucher Interessantes über den Komponisten und Hofkapellmeister. Heute erklingen im Haus in der Reihe "Lied-Gut" ab 15 Uhr Kompositionen von Schubert, Schumann, Wolf und Loewe, präsentiert von der Liedklasse der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber". Eintritt: 4/erm. 3 Euro.

© wikipedia

Lady-Fashion

Chemnitz - Ihr steht vorm vollen Kleiderschrank und habt doch nichts anzuziehen? Welche Frau kennt das nicht? Beim Lady-Fashion-Flohmarkt verkaufen genau diese Damen ihre Schrankhüter und können auch gleich ein schönes Stück neu erwerben. Kulinarische Überraschungen runden den Einkaufsbummel ab. Ort: Arena Chemnitz, Messeplatz. Eintritt (inkl. der Kombimesse "Hosenscheißer-Flohmarkt): 4 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei). Geöffnet: 11 bis 16 Uhr.

© 123RF

Mittelalter in Bautzen

Bautzen - „Serbski muzej přinjese swětło do ćmy stawiznow“ - das ist Sorbisch und heißt "Das Sorbische Museum bringt Licht ins Dunkel der Geschichte". Unter diesem Motto steht der mittelalterliche Familiennachmittag auf der Ortenburg mit Musik, Handwerk und kleinen Abenteuern von 13 bis 18 Uhr, der das Leben im Mittelalter mit allen Sinnen erlebbar macht. Also auf in die Zeit der slawischen Lusizer und Milzener! Eintritt: 5/erm. 2,50/Familien 10 Euro.

© 123RF

Piraten-Puppenspiel

Dresden - Zwei Piraten suchen den Goldschatz des berühmten Seeräubers Käpt'n Cook. Sie treffen dabei aufeinander und streiten, ja bekämpfen sich. Ihre Abenteuer bei der Schatzsuche und letztendlich von ihrer Freundschaft erzählt Jörg Bretschneider im Puppentheater-Stück "Der Goldschatz des Seeräubers Käpt'n Cook". Eine spannende Kinderveranstaltung in der Johannstadthalle (Holbeinstraße 68). Eintritt: 6/erm. 4 Euro.

© 123RF

Eiswelt-Vergnügen

Leipzig - Eisiges Vergnügen erwartet die Besucher der Eiswelt in Leipzig (Bayrischer Bahnhof, Bayrischer Platz 1). Skulpturen wie das Messemännchen, die Nikolaikirche, das Völkerschlachtdenkmal oder das RB-Leipzig-Maskottchen Bulli präsentieren die Messe-Stadt und ihre Wahrzeichen. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 13,50/erm. 12,50/Kinder von 4-14 Jahren 9,50/Familien ab 39 Euro.

© yves weibke

Ab drei ins Albertinum

Dresden - Ab drei ist der Eintritt frei! Das gilt heute fürs Albertinum (Georg-Treu-Platz oder Brühlsche Terrasse). Wer sich gern selbst künstlerisch betätigen möchte, ist hier genau richtig, denn inspiriert vom Ausstellungsbesuch können verschiedene Kunsttechniken ausprobiert werden. Im offenen Atelier werden die Besucher von einem Kunstvermittlungsteam begleitet. Treff: Erich-Kästner-Raum, Zugang über den Lichthof. Teilnahme: lediglich 3 Euro für Materialkosten.

© Holm Röhner

Teddy möchte reisen

Zschopau - Auf Schloss Wildeck wird bis Anfang Mai die Sonderausstellung "Teddy möchte reisen" gezeigt. Im Roten Saal wird die hundertjährige Geschichte des Spielzeug-Teddybären lebendig. Auch heute zählt der Teddy weltweit zu den liebsten Kuscheltieren in den Kinderzimmern. Geöffnet: 10 bis 16 Uhr. Eintritt: 3,50/erm. 2,50 Euro. Kombitickets für die Motorradausstellungen (auf Schloss Wildeck und Augustusburg) 7,50/erm. 5 Euro.

© 123RF

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0