Schwere Unwetter die ganze Nacht über Sachsen!

Es braut sich was zusammen in Sachsen. So friedlich, wie es auf diesem Bild aus Stollberg aussieht, wird sich das Gewitter allerdings nicht verhalten.
Es braut sich was zusammen in Sachsen. So friedlich, wie es auf diesem Bild aus Stollberg aussieht, wird sich das Gewitter allerdings nicht verhalten.

Dresden - Sachsen muss sich in den nächsten Stunden auf schwere Unwetter gefasst machen. Es kann zu Starkregen, Hagel und orkanartigen Böen kommen.

Ab Mittwochnachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag muss nach Informationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mit teils schweren Gewittern gerechnet werden.

Örtlich treten heftiger Starkregen mit Mengen um 35 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde, Hagel mit einem Korndurchmesser um 3 cm und schwere Sturmböen um 95 km/h (Bft 10) auf.

Auch orkanartige Böen um 110 km/h (Bft 11) können nicht ausgeschlossen werden.

Erst in den frühen Morgenstunden wird das Unwetter nach Südosten abziehen.

In Aue wütet das Unwetter anscheinend besonders heftig. Innerhalb weniger Minuten sollen hier 40 Liter pro Quadratmeter runtergekommen sein.
In Aue wütet das Unwetter anscheinend besonders heftig. Innerhalb weniger Minuten sollen hier 40 Liter pro Quadratmeter runtergekommen sein.
Straßen wurden durch herabfallende Äste blockiert. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz.
Straßen wurden durch herabfallende Äste blockiert. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz.

Halber Meter Hagel (Wetteronline)

Fotos: dpa/Bernd März, dpa/Stefan Rampfel, Daniel Unger; Wetteronline


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0