Wetterdienst warnt vor Sturm, Schnee und Schneeverwehungen in Sachsen

Erzgebirge - Kurz vor Jahresende dreht das Wetter nochmal richtig auf! Der Wetterdienst warnt aktuell besonders in den höheren Lagen vor Sturm, Neuschnee und Schneeverwehungen.

Im Erzgebirge kann es am Sonntag Neuschnee geben. Durch den Sturm wird auch vor Schneeverwehungen gewarnt.
Im Erzgebirge kann es am Sonntag Neuschnee geben. Durch den Sturm wird auch vor Schneeverwehungen gewarnt.  © 123RF

In ganz Sachsen muss man am Sonntag mit heftigen Windböen rechnen, die dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 60 Kilometern/Stunde (Stärke 7) erreichen können.

Ab einer Höhenlage von 800 Metern wird sogar vor Sturm bis Stärke 9 (Geschwindigkeit bis 85 Kilometer/Stunde) gewarnt. Auf dem Fichtelberg besteht die Gefahr von Orkanböen. Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes gilt aktuell bis 20 Uhr. Im Erzgebirge kommt zum Sturm auch noch Neuschnee dazu. Es besteht die Gefahr von Schneeverwehungen und es kann glatt werden.

Bis Montag soll der Sturm dann aber abgezogen sein. An Silvestern kommt es laut der Wetterexperten zu schwachem Westwind, nur auf dem Fichtelberg kann es noch stürmisch werden. Dafür droht aber Regen oder Sprühregen.

An Neujahr sieht es ähnlich in Sachsen aus. Zum Nachmittag ziehen die Niederschläge ab. In der Nacht zu Mittwoch werden leichte Schneeschauer vorher gesagt.

In ganz Sachsen wird es am Sonntag sehr windig bis stürmisch.
In ganz Sachsen wird es am Sonntag sehr windig bis stürmisch.  © Screenshot/Wetter.com

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0