Falschgeld-Alarm in Sachsen! Jede Menge "Filmgeld" im Umlauf

Zwickau/Chemnitz - "Blüten"-Schwemme im Winter: Offenbar fluten Ganoven derzeit die Region mit Falschgeld.

Konsum-Verkäuferin Janine Hansen (37) zeigt einen echten Zwanziger. Am Mittwoch bezahlte ein Kunde mit einer "Blüte".
Konsum-Verkäuferin Janine Hansen (37) zeigt einen echten Zwanziger. Am Mittwoch bezahlte ein Kunde mit einer "Blüte".  © Ralph Kunz

Allein in Zwickau und Chemnitz sind in den vergangen Tagen sieben Fälle bekannt geworden. Das Skurrile daran: Es handelt sich bei den falschen Scheinen um sogenanntes Filmgeld! Das sind fast echt aussehende Banknoten, die für TV- und Kinofilme oder fürs Theater genutzt werden.

Jüngstes Opfer war der Konsum in Zwickau: "Den 20-Euro-Schein muss ein Kunde abends benutzt haben. Am Morgen sah ich sofort, dass er falsch ist", sagte Filialleiterin Jana Große (53). Die Farbe war zu grell, der Schein total zerknittert.

Die Filialleiterin rief die Polizei, die den Schein einzog. Große schimpft: "Ein gemeiner Betrug." Zwei weitere "Blüten" tauchten in den Zwickau-Arcaden auf. Immerhin: In einem Fall nahm die Polizei einen Syrer (22) fest.

Zudem fand eine Passantin einen falschen Zwanziger auf dem Weihnachtsmarkt. Drei Film-Geld-Fälle meldete zudem die Bundesbank in Chemnitz.

Das Filmgeld kann man im Internet kaufen. Es sieht relativ echt aus, bis auf eine verfälschte Farbe und den Aufdruck "copy". In dieser Woche sind bundesweit zahlreiche Film-Banknoten aufgetaucht.

Zwickaus Polizeisprecherin Christina Friedrich (33): "Uns beschäftigt das Thema sehr." Jana Große warnt andere Händler: "In der hektischen Weihnachtszeit ist das Benutzen von Falschgeld besonders perfide."

In dieser Kasse tauchten die falschen 20-Euro-Scheine auf.
In dieser Kasse tauchten die falschen 20-Euro-Scheine auf.  © Ralph Kunz
In diesem Konsum in Zwickau tauchten im Dezember 2019 die falschen 20-Euro-Scheine auf.
In diesem Konsum in Zwickau tauchten im Dezember 2019 die falschen 20-Euro-Scheine auf.  © Ralph Kunz
Die Vorderseite des falschen 20-Euro-Scheins. Dieser tauchte im Dezember 2019 in einem Konsum auf (Archivbild).
Die Vorderseite des falschen 20-Euro-Scheins. Dieser tauchte im Dezember 2019 in einem Konsum auf (Archivbild).  © Konsum Leipzig eG
Die Rückseite eines falschen 20-Euro-Schein: In der unteren linken Ecke steht das Wort "copy", um den Schein als Filmgeld zu kennzeichnen (Archivbild).
Die Rückseite eines falschen 20-Euro-Schein: In der unteren linken Ecke steht das Wort "copy", um den Schein als Filmgeld zu kennzeichnen (Archivbild).  © Konsum Leipzig eG

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0