Kleine Waffenscheine im Freistaat: Anstieg um 254 Prozent!

Dresden - Die Sachsen rüsten auf:

Mehr Kleine Waffenscheine in Sachsen.
Mehr Kleine Waffenscheine in Sachsen.  © DPA

Im Freistaat sind immer mehr legale Schusswaffen in Umlauf.

Im vergangenen Jahr waren bereits 168.404 Schusswaffen registriert - rund zehn Prozent mehr als noch 2017. Das teilte Innenminister Roland Wöller (48, CDU) auf Anfrage von Valentin Lippmann (28, Grüne) mit.

Zudem erhöhte sich die Zahl der Menschen in Sachsen, die eine Schusswaffe besitzen, innerhalb eines Jahres um drei Prozent auf 29.709. Die Zahl der Personen im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis ist seit Dezember 2017 von insgesamt 45.579 auf 47.706 gestiegen. Die Zahl ausgestellter Kleiner Waffenscheine stieg zwischen 2014 und 2018 um satte 254 Prozent auf 18 .750.

"Dieser Anstieg ist alarmierend", so Lippmann. Er sei eine Folge der Dramatisierung der Sicherheitslage entgegen tatsächlicher Fakten.

"Allerdings schaffen Waffen nicht mehr Sicherheit, sondern verursachen das genaue Gegenteil. Der Besitz von Waffen ist mit einem hohen Risiko behaftet und muss daher streng reglementiert werden."

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0