Räumdienst evakuiert halb Helgoland

Top

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.634
Anzeige

Ein Gewächshaus voller Paprika, Tomaten – und Marihuana

Neu
48.738

Grausam! Hier quälte diese Sächsin ihre kleine Tochter fast zu Tode

Bei dem, was die dreijährige Maja erleiden musste, kommen einem die Tränen.

Von Steffi Suhr

Michele B. (25) soll nach dem Urteil des Amtsrichters in Haft.
Michele B. (25) soll nach dem Urteil des Amtsrichters in Haft.

Meißen - Was für ein Martyrium muss das Kind (3) erduldet haben! Jetzt bekam die Mutter die Quittung: Weil sie ihr Kind fast zu Tode gequält hatte, muss Michele B. (25) jetzt hinter Gitter: Zwei Jahre und drei Monate Haft, so entschied der Amtsrichter in Meißen.

Im Februar 2016 kam die dreifache Mutter mit Maja (damals 2, Name geändert) in die Klinik. Maja war apathisch, wog nur elf Kilo und auf 30 Prozent ihres Körpers prangten offene Hautwunden, in denen Tierhaare klebten.

Gefährliche Keime waren bereits im Blut, das Kind schwebte in Lebensgefahr. „Das habe ich in 15 Jahren Praxis noch nie gesehen“, so die Kinderärztin der Uni-Klinik.

Maja musste beatmet werden, bekam eine Magensonde, war wochenlang in der Klinik, bis Oktober in der Reha. Seither lebt die Kleine im Heim. Mutter Michele schwieg.

Hier lebte die kleine Maja bis zu ihrer Einlieferung in die Klinik.
Hier lebte die kleine Maja bis zu ihrer Einlieferung in die Klinik.

Ihr Anwalt erklärte, Maja habe schon früher Ausschlag gehabt.

Seinerzeit hätte Zinksalbe geholfen. Diesmal nicht. Die Blasen seien beim Baden aufgeplatzt, deshalb sei Michele mit dem Kind noch am Abend in die Klink. Der Rechtsmediziner konterte: „Diese Wunden entstehen nicht von einmal baden. Die waren schon mindestens sieben Tage so. Überdies ist völlig unverständlich, wie über diese offenen Wunden noch Strumpfhosen gezogen werden können!"

Der Richter verurteilte die Mutter.

Und im Landratsamt Meißen ermittelt jetzt der Staatsanwalt: Denn schon vor der Geburt von Maja war Michele auf dem Radar des Jugendamtes.

Hilfen und Kontrollen entzog sie sich aber stets. So gab das Jugendamt wohl auf. Als Michele im Oktober 2015 angezeigt wurde, sie würde mit Waschbären spazieren, wurde das Veterinäramt eingeschaltet.

Das teilte im März 2016 mit, einen Hausbesuch „anzustreben“. Da lag die geschundene Maja schon Wochen in der Klinik.

Fotos: Ove Landgraf

Druckerei in Flammen! Lösungsmittel drohte zu explodieren

354

Kleintransporter rast ungebremst in Stauende

199

TAG24 sucht genau Dich!

72.034
Anzeige

Katja Krasavice: Blutiger Halloween-Sex auf dem Klo

1.986

Hier sollen Obdachlose im Winter untergebracht werden

201

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.260
Anzeige

Schock! Sechs tote Pferde auf Koppel entdeckt

6.742

Er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben! Wer kennt diesen Mann?

4.205

Streit zwischen Pärchen eskaliert in Schlägerei! Kripo ermittelt

2.450

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

1.709

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

98.816

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.301
Anzeige

Ausgeschillert! Wollersheim-Finale vor Gericht

2.738

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

167

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

11.406
Anzeige

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

2.363

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

6.370

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

2.076

Auslöschung Israels angedroht

2.061

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

421

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

1.432

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

128

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

2.505

Räuber überfallen junge Frau bei Gassi-Runde und treten Hundewelpen

5.534

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

2.529

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

264

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

2.418

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

9.365

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

1.471

Leichen in Tiefgarage! Politikerin und Liebhaber von Ehemann getötet

3.019
Update

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

5.018

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

2.874

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

219

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

225

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

4.699

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

4.085

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

7.244

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

6.610

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

512

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

10.204
Update

Dramatisches Vogelsterben in Deutschland. Was ist da los?

1.022

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

4.819
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

2.832

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

1.048

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

2.369

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

1.063

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

2.673

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

12.854

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

26.337

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

1.684

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

838

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

1.182

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

842

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

7.319

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

2.866