Über 3 Promille: Polizei erwischt volltrunkenen Radfahrer

Mittweida/Chemnitz - Die Polizei hat am Wochenende in Sachsen gleich mehrere volltrunkene Radfahrer erwischt.

Die Polizei erwischte den Radfahrer bei einer Kontrolle auf der Chemnitzer Straße in Mittweida. Auch in Chemnitz war ein betrunkener Radler unterwegs. (Symbolbild)
Die Polizei erwischte den Radfahrer bei einer Kontrolle auf der Chemnitzer Straße in Mittweida. Auch in Chemnitz war ein betrunkener Radler unterwegs. (Symbolbild)  © DPA

Am Samstagabend kontrollierten Beamten einen 58-jährigen Radfahrer in Mittweida auf der Chemnitzer Straße. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann 3,17 Promille.

"Es folgte eine Blutentnahme für den Radfahrer und er erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr", so ein Polizeisprecher.

In der Nacht zu Sonntag wurde in Chemnitz ein Radfahrer kontrolliert. Der 36-Jährige war gegen 1.20 Uhr auf der Neefestraße unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten eine Alkoholfahne fest. Ein Test ergab: Der Mann hatte über 2 Promille intus.

Auch er musste zur Blutentnahme und bekam eine Anzeige.

Für Fahrradfahrer gelten ähnliche Promillegrenzen wie für Autofahrer. Dabei gilt ein Wert von 1,6 Promille als absolute Fahruntauglichkeit. Bereits ab 0,3 Promille gilt man als relative Fahruntauglichkeit.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0