GANS schön dreist! Schräge Vögel vertreiben unsere Störche aus dem Horst

Dresden - Sie kamen übers Mittelmeer und haben nichts als Ärger im Sinn: Nilgänse nehmen einheimischen Störchen die Nistplätze weg!

Auf frischer Tat von der Webcam ertappt: Zwei Nilgänse machen sich in einem Horst in Frohburg breit.
Auf frischer Tat von der Webcam ertappt: Zwei Nilgänse machen sich in einem Horst in Frohburg breit.  © sachsenstorch.de

Angeblich kommt es auch immer öfter zu Attacken der afrikanischen Einwanderer auf unsere weißen Segelflieger. Sachsens Naturschützer sind besorgt.

"Es werden immer mehr", sagt Klaus Döge (68), ehrenamtlicher Storchenbetreuer und Betreiber der Webseite Sachsenstorch.de. Dort veröffentlichte er jüngst Bilder einer Nestkamera in Frohburg.

Darauf zu sehen: zwei Nilgänse, die auf einem Horst hocken. Der ist aber eigentlich für Störche reserviert!

Die aus Afrika zugewanderten Nilgänse würden "ein großes Problem" darstellen, sagt Sylvia Siebert vom Naturschutzinstitut Dresden. Immer öfter würden sie die ankommenden Störche attackieren und einfach deren Nester belagern. Storchenbetreuer Döge: "Sie nutzen die Abwesenheit der Störche aus, wollen im gemachten Nest brüten. Schließlich sind es pragmatische Vögel."

Wenn die Nilgans allerdings erst einmal ein Nest besetzt und dort Eier gelegt hat, dann verteidigt sie es laut Döge mit aller Vehemenz. Nilgänse sind kleiner als beispielsweise Graugänse und fallen vor allem durch ihren braunen Augenfleck auf.

In England und Holland wurden sie im 17. Jahrhundert als Ziervögel gehalten. Seit den Neunzigerjahren breiten sie sich auch hierzulande immer mehr aus.

Müssen unsere Störche um ihre Nester fürchten, wenn sie aus dem Winterquartier heim nach Sachsen kommen?
Müssen unsere Störche um ihre Nester fürchten, wenn sie aus dem Winterquartier heim nach Sachsen kommen?  © DPA
Eigentlich gehört die afrikanische Nilgans nicht zur einheimischen Tierwelt.
Eigentlich gehört die afrikanische Nilgans nicht zur einheimischen Tierwelt.  © Imago
Storchen-Experte Klaus Döge (68): "Das Abschießen von Nilgänsen ist keine Option!"
Storchen-Experte Klaus Döge (68): "Das Abschießen von Nilgänsen ist keine Option!"  © privat

Titelfoto: sachsenstorch.de

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0