"Ordnungshüter" stoppt Trabi: Fahrer verletzt

Pausa-Mühltroff - Ein 36-jähriger Trabi-Fahrer ist im Vogtland von einem Unbekannten gestoppt worden.

Im Vogtland hat ein selbsternannter Ordnungshüter einen angeblich rasenden Trabi gestoppt.
Im Vogtland hat ein selbsternannter Ordnungshüter einen angeblich rasenden Trabi gestoppt.  © Uwe Meinhold

Wie die Polizei mitteilt, passierte der Vorfall am Freitagabend in der Straße Vorstadt. "

"Ein 36-Jähriger wurde mit seinem Trabant von einer unbekannten Person am Weiterfahren gehindert. Der Mann stellte sich auf die Fahrbahn und stoppte das Fahrzeug, weil er der Meinung war, dieser ist zu schnell unterwegs",

Nach dem kurzen Streit packte der "selbsternannte Ordnungshüter" den Fahrer im Genick und verletzte ihn. Dann trat er noch gegen die Fahrertür und die Heckklappe.

Es entstand ein Schaden rund etwa 100 Euro.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0