Toni ist "Germany's next Topmodel"! Top A4: Lastwagen kracht auf Auto mit drei Kindern an Bord 1.691 Hier werden gerade Traum-Jobs vergeben 44.539 Anzeige Traurige Gewissheit: Vermisster Noah ist tot! 2.328 Update Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.946 Anzeige
5.069

Tillich kritisiert offene und brutale Ablehnung von Asylsuchenden

Dresden - Sachsen blickt auf ein schwieriges Jahr zurück. Ausländerfeindliche Krawalle schaden dem Bild des Landes. Das bereitet dem Ministerpräsidenten Sorgen für die Zukunft.
Tillich (rechts) im Januar 2015 auf dem Dresdner Neumarkt, wo für Weltoffenheit geworben wurde.
Tillich (rechts) im Januar 2015 auf dem Dresdner Neumarkt, wo für Weltoffenheit geworben wurde.

Ausländerfeindliche Krawalle haben nach Ansicht des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) den Ruf Dresdens und Sachsens nachhaltig beschädigt.

"Wir werden eine lange Zeit brauchen, um dieses Bild zu korrigieren", sagte der 56 Jahre alte Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

Dabei stehe Sachsen für ganz andere Dinge wie etwa reiche kulturelle Traditionen und eine starke Wirtschaft, sagte Tillich. Der Großteil der Einwohner kümmere sich auf gut um die Notleidenden. Dennoch sei der Freistaat immer wieder in die negativen Schlagzeilen geraten.

"Wir müssen uns bemühen, unsere andere Seite zeigen", betonte der Ministerpräsident. Auch anderswo in Deutschland habe es Angriffe auf Flüchtlinge gegeben. "Aber in Sachsen traten sie zuerst auf und Sachsen hat Pegida."

Tillich warf der ausländerfeindlichen Pegida-Bewegung vor, die Situation zu verschärfen.

Tillich gibt PEGIDA einen großen Teil der Schuld für das beschädigte Ansehen.
Tillich gibt PEGIDA einen großen Teil der Schuld für das beschädigte Ansehen.

"Wir haben eine Gruppe von Menschen, die Hass und Fremdenfeindlichkeit säen." Ein Teil von ihnen sei wohl noch nie mit Ausländern zusammengetroffen, lehne sie aber vehement ab.

"Bei uns hat sich das verfestigt. Es gibt in Sachsen eine verdeckte, aber auch eine sehr offene und brutale Ablehnung von Asylsuchenden." Mit einigen dieser Menschen sei kein Dialog mehr möglich: "Sie lehnen Fremde, aber auch das demokratische System ab."

Zugleich richtete Tillich den Blick nach vorn und zeigte sich zuversichtlich, die Probleme in den Griff zu bekommen: "2016 wird uns in hohem Maße die Integration von Flüchtlingen beschäftigen. Das ist nicht nur eine Frage des Geldes, sondern des Wollens und Könnens auf beiden Seiten."

Tillich sieht dabei auch die Flüchtlinge in der Pflicht. Deutsche und Zuwanderer müssten aufeinander zugehen. "Es ist besser miteinander zu reden als übereinander."

Tillich (hier mit Ilse Aigner) sieht im Wohnungsleerstand im Osten Chancen für eine bessere Integration der Flüchtlinge.
Tillich (hier mit Ilse Aigner) sieht im Wohnungsleerstand im Osten Chancen für eine bessere Integration der Flüchtlinge.

Tillich sieht dabei die ostdeutschen Länder sogar im Vorteil. Da es einen größeren Wohnungsleerstand gebe, könnten Asylsuchende anders als in manchen westdeutschen Regionen häufiger in der Mitte der Gesellschaft untergebracht werden:

"Der Osten kann die Betroffenen so besser einbinden. Das verhindert Parallelgesellschaften." Das Wichtigste sei aber das Lernen der deutschen Sprache. Momentan sei der Arbeitsmarkt im Westen für Zuwanderer allerdings noch attraktiver: "Da darf man sich nichts vormachen."

Mit einem schnellen Rückgang der Flüchtlingszahlen rechnet Tillich nicht. "Es gibt überall auf der Welt Konflikte, und viele Menschen suchen Schutz in Europa." Allen sollte klar sein, dass Deutschland die Aufnahme Geflüchteter nicht allein bewältigen könne.

"Deshalb dürfen die Bemühungen auf internationalem Feld nicht nachlassen. Wir müssen die Ströme spürbar reduzieren und die Lasten besser verteilen. Die Bedingungen in den grenznahen Camps müssen so sein, dass Betroffene sich nicht gezwungen sehen, zu uns zu kommen."

Tillich hat auch Verständnis für die Frage der Bürger, warum das vereinte Europa in der Flüchtlingskrise handlungsunfähig erscheint.
Tillich hat auch Verständnis für die Frage der Bürger, warum das vereinte Europa in der Flüchtlingskrise handlungsunfähig erscheint.

Tillich differenziert zwischen denen, die vor Krieg und Vertreibung fliehen und jenen, die ihre wirtschaftliche Lage verbessern wollen.

"Wir brauchen schnellere Verfahren. Es müsste innerhalb von Tagen entschieden werden, ob jemand bleiben kann oder nicht." Zudem gelte es die europäischen Außengrenzen besser zu schützen. In Deutschland würden inzwischen Zehntausende ohne Asylstatus leben. "Da müssen geltende Gesetze besser durchgesetzt werden. Ich bin zuversichtlich, dass wir das 2016 besser in den Griff bekommen."

Europa sei nicht zuletzt in diesem Punkt gefordert. "Europa hat sich in vielen Fragen für zuständig erklärt. Doch was nutzen uns alle Binnenmarktregelungen, wenn wir in entscheidenden Fragen nicht handlungsfähig sind oder sogar versagen – das ist bei Schengen und Dublin der Fall", sagte der Politiker mit Verweis auf entsprechende Regelungen zum Grenzregime und zur Registrierung von Flüchtlingen.

Die Bürger würden sich zunehmend fragen, warum das vereinte Europa in dieser wichtigen Frage derzeit so wenig handlungsfähig erscheine.

Fotos: dpa

Motorrad-WM auf Sachsenring droht Aus! 4.800 Amtlich! Diesen außergewöhnlichen Namen trägt Bonnie Stranges Tochter 6.421
Mit Messer und abgebrochenem Flaschenhals auf zwei Männer eingestochen 359 Vermummte Polizisten bei G20-Demo: Deswegen kommen sie davon 314 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 5.598 Anzeige "Beamte dürfen sich nicht besinnungslos trinken": Polizeianwärter entlassen 214 Mickie Krause und "Die Amigos" bald zusammen auf der Bühne? 613 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.345 Anzeige Große Entscheidung bei Bachelor in Paradise: Ist Pam die Richtige für Philipp? 1.492 Wer hat diesen schwer kranken Mann gesehen? 1.842 Rassismus-Vorwurf: Berliner KFC-Restaurant schmeißt dunkelhäutige Touristen raus 2.954
Diese Stadt will Flüchtlinge im Flüchtlingsheim Miete zahlen lassen 6.128 Vor zwei Wochen spurlos verschwunden: Polizei sucht vermisste Frau 1.197 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.741 Anzeige Verzweifelte Suchaktion nach Vermisstem im Hafenbecken 402 Update Mega-Gewinn für Lottospieler! Zwei Jackpots auf einmal geknackt 4.111 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.419 Anzeige Besonders Kinder betroffen! Ärzte warnen vor neuer Zahnkrankheit 8.395 Nach Video-Post: Fans sorgen sich um Jürgen Milski 10.168 Mutter in Sorge um ausgebüxtes Kleinkind: Hier wurde es gefunden 2.243 Schock bei GZSZ: Erfährt Sophie hier die ganze Wahrheit? 5.219 VW und Schülertransport krachen zusammen: Kinder verletzt 2.800 Endlich, die Erlösung! Fliegerbombe in Dresden entschärft 1.060.985 Rekordtransfer! Douglas Costa verlässt den FC Bayern endgültig 4.392 Beide Schultern gebrochen: 77-Jährige bei brutalem Raub schwer verletzt 2.490 Noch mehr Verbindungen! Flixbus-Imperium soll auf der Schiene weiter wachsen 1.587 Brokdorf Abschalten: Robert Habeck fordert früheres Aus für Atomkraftwerk 54 Angebliche Hundeattacke: Daran ist das Baby wirklich gestorben 4.612 Vertrag verlängert! Holtby geht mit dem HSV in die 2. Bundesliga 89 SEK-Einsatz: Frau attackiert Polizisten mit Axt! 2.979 Islamisten, Reichsbürger & Co.: Diese Extremisten sind im Norden besonders stark 126 Beim Freigang mit JVA-Begleitung: Häftling nutzt Toilettengang bei Eltern zur Flucht 1.707 Daimler in der Kritik: Haben Diesel-Autos illegale Abschaltsysteme? 676 Lässt ihn die Ehe-Krise kalt? Nach Tränen-Ausbruch seiner Frau zeigt sich Pascal Kappés gut gelaunt 2.960 Bibi Heinicke verrät das Geschlecht ihres Babys: Es wird ein... 2.233 "Asoziale Tat": 27-Jähriger gesteht Angriff auf Obdachlosen 857 Junge jahrelang missbraucht: Verurteilter Soldat geht in Revision 949 Versucht Unbekannter, Schulkinder mit Panini-Bildern in sein Auto zu locken? 152 +++ Unwetter in Sachsen: Massive Überflutungen! Feuerwehren im Dauereinsatz +++ 85.916 Update Um Zusammenstöße mit Gegnern zu verhindern: 2000 Polizisten bewachen AfD-Demo 1.611 Löw fordert Treibstoff! So soll es mit der Titelverteidigung fürs DFB-Team klappen 465 33-Jähriger belästigt Ex-Frau mit 7648 SMS! 823 Mann kauft neues Auto, doch das brennt nur wenig später komplett aus 1.279 Waren für 30.000 Euro! DHL-Bote klaute monatelang wertvolle Pakete 23.592 Schüler zerstückelt, einbetoniert: Haupttäter abgeschoben! 6.421 Auf dem Weg nach Dänemark: Polizei stoppt VW mit 18 Insassen! 2.331 Fachkräfte fehlen! Bäderverband wirbt Pfleger aus Osteuropa 104 "The Biggest Loser"-Finalist Christos in Berliner Disco krankenhausreif geschlagen 10.195 Diese Tiere haben einen tollen Energietrick! 85 Schwimmlehrer wegen sexuellen Missbrauchs von 40 Kindern vor Gericht 181