Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

TOP

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

TOP

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

NEU

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

891

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.764
Anzeige
6.153

So läuft der Unterricht mit Flüchtlingskindern in Heidenau

Heidenau - Manche haben noch nie eine Schule besucht, Hausaufgaben sind für viele ein Fremdwort: In Vorbereitungsklassen sollen Flüchtlingskinder fit gemacht werden für die Schule. Leicht ist das nicht. Zu Besuch in einer Grundschule im sächsischen Heidenau.
Die Schüler, Marina aus Albanien und Selma (r - beide 6) aus Serbien, nehmen am 08.09.2015 am Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ mit ihrer Lehrerin, Jana Lubonski, in ihrer Klasse an der Astrid-Lindgren-Grundschule in Heidenau.
Die Schüler, Marina aus Albanien und Selma (r - beide 6) aus Serbien, nehmen am 08.09.2015 am Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ mit ihrer Lehrerin, Jana Lubonski, in ihrer Klasse an der Astrid-Lindgren-Grundschule in Heidenau.

Von Christiane Raatz

Heidenau - Manche haben noch nie eine Schule besucht, Hausaufgaben sind für viele ein Fremdwort: In Vorbereitungsklassen sollen Flüchtlingskinder fit gemacht werden für die Schule. Leicht ist das nicht. Zu Besuch in einer Grundschule in Heidenau.

Eifrig sind die Köpfe über die Blätter gebeugt, werden Schulranzen, Tische und Stifte auf dem Papier ausgemalt. Laut und deutlich spricht Lehrerin Jana Lubonski die Worte vor, hält kleine bunte Kärtchen in die Luft. Im Chor sprechen die Kinder nach, schauen sich an und kichern.

Die deutschen Worte klingen noch ungewohnt aus ihrem Mund. In der Vorbereitungsklasse an der Astrid-Lindgren-Grundschule im sächsischen Heidenau werden ausländische Kinder fit für die Schule gemacht, darunter auch solche aus Flüchtlingsfamilien. Sie sollen hier so gut Deutsch lernen, dass sie bald dem regulären Unterricht folgen können.

An einem Tisch sitzen Kinder aus den Klassen zwei bis vier, sie sprechen schon ein paar Worte Deutsch. Am Nachbartisch haben sich die Kleinen versammelt. Auf die Frage, was sie in der Schule am liebsten mag, zeigt die sechsjährige Bianka aus Albanien auf einen CD-Spieler. "Das", sagt sie und dreht verlegen an ihren Zöpfen. "Musik hören", erklärt Jana Lubonski, die die Zeichen ihrer Schützlinge gut deuten kann.

"Wir verständigen uns viel mit Händen, Füßen und Pantomime." Die Lehrerin schaltet das Gerät ein, und ein fröhliches Guten-Morgen-Lied ertönt. "Das haben wir alle am liebsten", sagt Lubonski. Die Kinder stimmen ein, klatschen im Rhythmus, lachen und strahlen.

Vorbereitungsklassen sollen Flüchtlingskinder fit für die Schule machen.
Vorbereitungsklassen sollen Flüchtlingskinder fit für die Schule machen.

Manche Kinder sind hier, weil die Eltern in Deutschland eine Arbeit gefunden haben - auch solche aus EU-Staaten. Andere sind vor Krieg geflüchtet, vor Armut und Elend. Die Jüngsten sind erst seit zwei Wochen Schulkinder.

"Da waren die Sprachkenntnisse gleich Null", erklärt Schulleiterin Karla Dorn.

Zwei Vorbereitungsklassen mit 19 und 17 Kindern gibt es an der Heidenauer Grundschule, zwei Lehrererinnen unterrichten Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Gelernt wird in Gruppen je nach Entwicklung und Klassenstufe. "Alle haben ihren speziellen Plan", berichtet Dorn. Die Kinder kommen unter anderem aus Albanien, Syrien, Serbien, Polen, Griechenland oder dem Irak, auch Sinti und Roma sind darunter.

Vor knapp drei Wochen machte Heidenau bundesweit Schlagzeilen, als rechte Krawallmacher vor einer Flüchtlingsunterkunft Polizisten attackierten. Gerade einmal eine Viertelstunde zu Fuß entfernt ist der ehemalige Baumarkt, der nun als provisorische Unterkunft für Asylbewerber dient.

Mittlerweile ist es ruhig geworden, allerdings wächst bei den Bewohnern der Unmut über ihre Unterbringung und die medizinische Versorgung. Die Ausschreitungen wurden mit den Schülern nicht thematisiert. Dorn sieht ihre Schule als einen geschützten Raum, "wo die Kinder lernen und spielen."

Die Heidenauer Schule ist eine von 200 in Sachsen, an denen es insgesamt 290 Vorbereitungsklassen gibt. Damit gibt es an etwa jeder siebten Schule eine solche Klasse. Der Bedarf steigt, zusätzliche DaZ-Lehrer wurden bereits eingestellt.

Das sächsische Kultusministerium geht davon aus, dass die Zahl der Flüchtlingskinder in den Vorbereitungsklassen in diesem Jahr auf mehr als 5000 klettert.

"Die Herausforderung wird mit jedem Tag größer. Zunehmend stoßen wir dabei an räumliche und personelle Grenzen", berichtet ein Ministeriumssprecher.

Die Schüler, Jasan (Syrien, l-r) Eleni (Griechenland), Mateusz (Polen) und Franci (Albanien), nehmen am 08.09.2015 am Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ in ihrer Klasse.
Die Schüler, Jasan (Syrien, l-r) Eleni (Griechenland), Mateusz (Polen) und Franci (Albanien), nehmen am 08.09.2015 am Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ in ihrer Klasse.

Auch an der Astrid-Lindgren-Grundschule spricht Leiterin Karla Dorn von einer Herausforderung. Zwar hätten immer schon ausländische Kinder hier gelernt, darunter viele Russlanddeutsche.

Aber: "Die Herausforderung ist die Vielzahl der Kinder. Jetzt hat sich die Gesamtzahl verdreifacht." Insgesamt 60 DaZ-Kinder lernen zur Zeit in Heidenau. Mehr Lehrer und Schulen müssten ins Boot geholt werden, sagt Dorn, die ihre Schule am Ende der Kapazitäten sieht. Und dennoch: Jemanden abzuweisen, fällt Ihr schwer. Vor der Tür zum Lehrerzimmer sitzt eine syrische Familie mit drei Kindern, die auf Aufnahme hofft.

Weil es zwischen Heidenau und Pirna (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) nur noch eine weitere Vorbereitungsklasse gibt, nehmen die Eltern mit ihren Kindern zum Teil lange Schulwege auf sich.

"Eine Mutter läuft jeden Morgen ganz früh in Dohna los, um ihre Kinder zu bringen", berichtet Dorn. Das ist immerhin ein Fußmarsch von rund drei Kilometern.

Die Unterrichtsstunde nähert sich dem Ende, die Kinder werden lauter, zappeln auf ihren Stühlen hin und her. Jana Lubonski erklärt geduldig, wiederholt, zeigt und malt.

"Unsere Lehrer sind sensibilisiert, haben viel Erfahrung", sagt Dorn. Dass die Jungen und Mädchen aus ganz verschiedenen Kulturen und Milieus kommen, bereitet den Kindern selbst kaum Probleme. Sie spielen und toben miteinander, auch wenn sie nicht immer die gleiche Sprache sprechen.

Die Heidenauer Schule ist eine von 200 in Sachsen, an denen es insgesamt 290 Vorbereitungsklassen gibt.
Die Heidenauer Schule ist eine von 200 in Sachsen, an denen es insgesamt 290 Vorbereitungsklassen gibt.

"Dennoch merkt man schon, dass der kulturelle Hintergrund ein anderer ist", so Dorn. Viele müssten sich erst an das deutsche Schulsystem gewöhnen, an die Hausaufgaben und die Pünktlichkeit.

Einige Kinder hätten zuvor noch nie eine Schule besucht. "Wir haben auch Gespräche mit den Eltern, um ihnen bewusst zu machen: Wenn sie hier leben wollen, und wenn die Kinder hier lernen sollen, gehören zum Beispiel Hausaufgaben auch dazu."

Die erste Etappe in der Vorbereitungsklasse dauert etwa sechs bis acht Wochen, dann nehmen die Kinder nach und nach am regulären Unterricht teil. Zunächst stehen Musik und Sport auf dem Stundenplan, dann kommen andere Fächer hinzu. In den Klassen achtet die Schulleiterin auf "gesunde Mischungsverhältnisse". Das heißt: In der Regel stammen in einer Klasse mit maximal 30 Schülern nicht mehr als sechs Kinder aus dem Ausland.

Dorn ist überzeugt davon, dass alle voneinander lernen können. Als Beispiel nennt sie den elf Jahre alten Yazan aus Syrien, der nahezu fließend Deutsch spricht. Die Antwort auf die Frage, wie lange er schon in Deutschland sei, kommt wie aus der Pistole geschossen: "Ein Jahr und zwei Wochen." Ihm gefällt es in Deutschland, er liebt Sport und Mathe. «Und ich bin Klassensprecher», berichtet er stolz. Freunde hat der Viertklässler schon viele an der Schule gefunden.

"Klar gibt es ab und an Konflikte, manche Kinder werden geärgert", berichtet Dorn. Dann sprechen die Lehrer mit den Kindern und bitten sie, sich vorzustellen, wie es ist, plötzlich in einem fremden Land zu leben.

Toleranz und Verständnis für Kinder anderer Herkunft wollen Karla Dorn und ihre Lehrer den Schülern vermitteln: "Wir gehen immer ohne Vorurteile heran, das hat sich als gut erwiesen."

Fotos: dpa

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

1.420

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

1.108

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

8.713

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

901

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

5.875
Anzeige

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

3.981

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

5.664

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.269
Anzeige

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

2.305

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

2.601

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

5.317

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

6.222

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

6.177

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

5.721

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

3.086

54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

6.054

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

2.326

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

1.824

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

309

Jürgen Milski disst Helena Fürst und die schießt zurück

3.977

Liebe statt Geld! Paar hat Sex in einer Bank

6.988

Einbruchsspuren: Polizei sieht nach und entdeckt zwei Leichen in Einfamilienhaus

7.720

Mutter nicht im Haus: Zwillinge ertrinken in Waschmaschine

8.151

Anwältin kündigt Job, um als Prostituierte mehr Geld zu verdienen

6.140

So harsch reagierte die Polizei nach Heidelberger Todesfahrt

5.661

Acht Gegentore gegen Bayern! So lustig spotten Twitter-User über den HSV

4.029

SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück

2.367

RTL II sucht wieder die schönsten Molligen

1.169

Das ist die Schwester von Shirin David! Sie ist schlau, hübsch und lustig

4.254

Schmutzige Details! Das sagt die Ex von Jay Alvarrez über seinen Penis

12.338

Tausende Anwohner von geänderten BER-Flugrouten betroffen

3.154

Dieser GZSZ-Star kommt bald unter die Haube

6.994

Militär auf Philippinen greift Entführer deutscher Geisel an

8.438

Frau wird beim Überqueren der Straße vor Augen des Mannes überfahren

5.196

Auto rast in Karnevals-Umzug in Amerika: 28 Verletzte

3.017

Oma gibt Gas! Improvisierter Tatort mit Laien

1.331

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

3.616
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

3.045

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

3.388

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

9.289
Update

Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

7.739

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

5.909