Journalist bei Neonazi-Festival in Themar angegriffen und verletzt

Themar - Beim Neonazi-Festival im südthüringischen Themar ist ein Journalist angegriffen worden.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.  © News5/Ittig

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, sei ein 33 Jahre alter Festival-Besucher am späten Freitagabend zum Presse-Bereich auf dem Veranstaltungsgelände gekommen und habe einem 27 Jahre alten Journalisten ins Gesicht geschlagen.

Angaben zum Motiv des Täters oder den Hintergründen des Vorfalls konnte die Polizei am Samstagmorgen nicht machen.

Einer Sprecherin zufolge ist die Identität des mutmaßlichen Täters bekannt. Der Journalist sei leicht verletzt worden. Ermittlungen wegen Körperverletzung liefen.

Update 17.30 Uhr: Seit Beginn des Neonazi-Festivals am Freitag hat die Polizei 44 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten registriert. Allein in 24 Fällen seien Verstöße wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen worden, wie eine Sprecherin am Samstag erklärte.

Bereits in der Nacht zu Samstag sollen Besucher der Konzerte den Hitlergruß gezeigt haben. Die Polizei ermittelt hier bisher in fünf Fällen.

Titelfoto: News5/Ittig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0