Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

NEU

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

NEU

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

NEU

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.918
Anzeige
24.299

Nach Sommerwetter rast jetzt ein Unwetter auf uns zu

Sachsen - Nach einem sonnig-warmen Wochenende sind die Aussichten für die kommende Woche eher schlecht.
In der kommenden Nacht werden starke Gewitter, Hagel und Stumböen in Sachsen erwartet.
In der kommenden Nacht werden starke Gewitter, Hagel und Stumböen in Sachsen erwartet.

Von Anne-Sophie Lüdtke

Sachsen - Sonne pur, Temperaturen knapp unter 30 Grad und strahlend blauer Himmel - ohja, an diesem Wochenende war der Sommer greifbar nah. Doch die Aussichten für die kommende Woche sind alles andere als sonnig: Stattdessen drohen Unwetter.

Bereits in der Nacht zum Montag zieht es zu, vereinzelt kommt es zu schauerartigen Niederschlägen. Wie die "Wetterfrösche" prophezeien, soll es nachts um die 15 bis 13 Grad werden, im Bergland nur um die 11 Grad. Neben kräftigen Gewittern pfeift einen auch noch der Wind teils böig um die Ohren.

Der Montag beginnt zwar recht freundlich und heiter, später geht es dann aber richtig rund: Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes warnen vor Starkregen, Sturmböen und Hagel im Freistaat.

Am Bärwalder See nahe Görlitz konnte man sich am Sonntag schon ins kühle Nass trauen.
Am Bärwalder See nahe Görlitz konnte man sich am Sonntag schon ins kühle Nass trauen.

"Es wird eher ungemütlich", so ein Sprecher gegenüber der Deutschen Presse Agentur. Vor allem Westsachsen und der Osten von Sachsen-Anhalt, sowie Thüringen soll es stürmig treffen.

Schuld sind die unterschiedlichen Luftströmungen, die in den kommenden Tagen aufeinandertreffen.

So fließt kühle Meeresluft in den Westen Deutschlands ab, der Osten bekommt dagegen warme Luft aus den Subtropen. Dadurch kommt es an der Grenze zu starken Verwirbelungen, die teilweise Unwetter im Gepäck haben.

Am Montag teilt sich die Bundesrepublik in zwei Temperaturhälften: In der Osthälfte kann man mit bis zu 28 Grad rechnen, der Westen kommt gerade einmal auf 14 bis 22 Grad.

Die Sonne wird sich am kommenden Dienstag laut den Wetterexperten nicht zeigen. Im Gegenteil: Der anhaltende Regen im Südwesten Sachsens zieht zwar ab, entlang und östlich der Elbe muss man aber wieder mit Schauern und kurzen Gewittern rechnen.

Auch am Mittwoch bleibt das Wetter eher trüb: Zahlreiche Quellwolken sorgen im Laufe des Tages immer wieder für Schauer.

Laut des deutschen Wetterdienstes war der Sonntag "der bisher heißeste Tag des Jahres".

Am meisten schwitze man in Thüringen: In Dachwig kletterte das Thermometer auf heiße 30,6 Grad. Damit war die Gemeinde im Landkreis Gotha am späten Nachmittag bundesweiter Spitzenreiter.

Die Dresdner konnten das Mai-Wochenende in der Landeshauptstadt bei 29 Grad und knall-blauem Himmel genießen. "Da hat es nicht ganz gereicht", so ein Meteorologe.

Foto: imago

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

5.986

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

3.596

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.269
Anzeige

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

601

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

275
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

7.976

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

4.193

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.607
Anzeige

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

4.004

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

5.718

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

3.548

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.842

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.073

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

5.484

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

6.353

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

6.321

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.555

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.686

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.156

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

2.184
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

386

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

4.708

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

19.526

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

9.169

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

3.681

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.808

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

1.032

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

2.392

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

6.530

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

8.030

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.941

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

8.955

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

2.166

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

8.210

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

5.209

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

9.829

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

13.420

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.731

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

15.603

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

6.235

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.545

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.852