Mächtig was los in Dresden: Spätestens mit diesen sieben Tipps zum Sonntag

Dresden - Kein Winter ist in Sicht, daher auch keine Skilanglauf-Empfehlungen oder Rodelhang-Tipps! Dennoch schöne Vorschläge für Eure sonntägliche Freizeit! Wir wünschen viel Vergnügen!

© Irina Schmidt/123RF

Magisches Tropenleuchten

Leipzig - In eine zauberhafte Welt werden die Besucher beim "Magischen Tropenleuchten" im Leipziger Zoo (Pfaffendorfer Straße 29) entführt. Von 17 bis 22 Uhr führt Deutschlands größter Schwarzlichttunnel in die leuchtende Tropenwelt des Gondwanalandes. Eine Lichtshow macht einen Tag in den Tropen mit allen Farben erlebbar. Tickets ab 17 Uhr an den Kassen: 14/Kinder 10 Euro. Online-Tickets unter zoo-leipzig.axess-ag.net/tickets.

© epd/ Peter Endig

The Gospel Passengers

Dresden - Spirituals und Gospels, Lieder aus Musicals und den Charts erklingen Sonntag ab 17 Uhr im Lingnerschloss. Der Chor "The Gospel Passengers" blickt auf eine 20-jährige Geschichte mit 500 Konzerten und sieben CDs zurück und lässt die eigene Begeisterung auch heute aufs Publikum überspringen. Tickets: 15/erm. 13 Euro.

© PR

Eisenbahnlinie

Pirna - "Auf zügiger Fahrt von Pirna ins Gottleubatal" geht es in der Sonderausstellung im Stadtmuseum (Klosterhof 2). Von alten Dampflokomotiven und Eisenbahnlinien fasziniert, bauten Andreas Funke und Michael Lotter die Strecke als Modell nach, zeigen dem Besucher so auch ein Stück Industriegeschichte von Pirna. Ergänzt wird die Schau mit historischen Spielzeugeisenbahnen, die älteste Lok stammt aus dem Jahr 1904. Geöffnet: 10 bis 17 Uhr. Eintritt: 4/erm. 3 Euro.

© Daniel Förster

Das Ende der Eindeutigkeit

Dresden - Noch bis Sonntag zeigt die Städtische Galerie (im Landhaus, Wilsdruffer Straße 2) die Sonderausstellung "Das Ende der Eindeutigkeit. Malerei aus der X. Kunstausstellung der DDR". Diese Kunstausstellung fand vom 3. Oktober 1987 bis zum 3. April 1988 - wie alle großen Kunstausstellungen - in Dresden statt, es war die letzte ihrer Art. Die Gemälde, Werke von Eberhard Göschel, Wolfgang Mattheuer, Neo Rauch, Arno Rink und weiteren Maler(inne)n, haben auch heute noch Aktualität. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 5/erm. 4 Euro.

© Ulrich Haessler

Duckomenta

Plauen - Im Vogtlandmuseum (Nobelstraße 7) wird die "Duckomenta" gezeigt, ein umfangreicher Kunstschatz der Berliner Künstlergruppe interDuck. Alle Objekte, ob Gemälde oder Skulpturen, sind entenähnlichen Ursprungs und leben offensichtlich parallel zur Menschheit. Die derzeitige Sonderausstellung in Plauen zeigt "Märchenhafte MomEnte der Geschichte". Viel Spaß ist vorprogrammiert! Geöffnet: 11 bis 17 Uhr. Eintritt: 7/erm. 5 Euro. Kinder bis 16 Jahre: frei.

© dpa/Patrick Pleul

Wintervergnügen

Königstein - Die Eisbahn an der Elbe (Schandauer Straße 17) mit Blick auf die Festung Königstein bietet winterliches Vergnügen. Wer Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen, gar Eisfußball ausprobieren möchte, ist hier richtig. Geöffnet: 10 bis 20 Uhr. Tagestickets für Schlittschuhläufer: 5/erm. 4,50/Kinder bis 12 Jahre: 4 Euro. Für die Events bitte anmelden unter Telefon 035021/599960.

©  Anna Bizoń /123rf

Puppentheater

Dresden - In der JohannStadtHalle tanzen die Puppen! Um 10 Uhr kommt der Puppenspieler Volkmar Funke mit dem Stück "Kasper, König, Räuber Hinz" und erzählt eine spannende Geschichte. Denn der goldene Apfel des Königs ist verschwunden und nur der Kasper kann noch helfen! Tickets: 6/erm. 4 Euro.

© Yusuf Demirci/123RF

Da geht noch was...

Viele weitere Veranstaltungen in Dresden und Umgebung - egal ob auf der Bühne, im Konzertsaal, in der Party-Location oder an anderen interessanten Orten – findet Ihr hier: augusto-sachsen.de/veranstaltungen/wochenendtipps

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0