Studentin (†20) aus Sachsen erstochen: Mann (21) festgenommen

Weißwasser/Emmen - Sie hatte noch so viel vor, doch bereits den ersten Tag mit dem neuen italienischen Mitbewohner (21) überlebte Leonore P. (†20) nicht. Sie wurde mit dem Messer attackiert, erlag einen Tag später ihren schweren Verletzungen.

Leonore P. (†20) wurde in den Niederlanden erstochen.
Leonore P. (†20) wurde in den Niederlanden erstochen.

Das Entsetzen auf dem Campus, aber auch in Weißwasser ist groß: Am 3. September wollte Leonore das zweite Jahr ihres Studiums "International Business and Languages" im niederländischen Emmen beginnen, doch an diesem Tag vermeldeten die Behörden bereits den Tod der jungen Lausitzerin.

Sie hatte am 2. September zusammen mit einem Italiener (21) eine Studentenwohnung an der Hauptstraße bezogen. Dort wurde sie am frühen Morgen schwer verletzt gefunden. Der Notarzt brachte sie in die Klinik, doch die Ärzte konnten nichts mehr für sie tun.

Wenig später verhaftete die Polizei den Italiener, er steht unter dringendem Verdacht, die Studentin erstochen zu haben. Erst am Donnerstag verlängerte das Gericht die Untersuchungshaft gegen den mutmaßlichen Täter. Zum Motiv laufen die Ermittlungen noch.

"Sie hatte noch so viel vor, Zukunft mit großen Zielen", trauern ihre Freunde im Netz, die Familie nahm am heutigen Donnerstag Abschied auf dem Friedhof in Weißwasser. "Dein Tod hinterlässt einen Herzschmerz, den keiner heilen kann, aber deine Liebe hinterlässt eine Erinnerung, die niemand stehlen kann", schreibt ihre Uni. "Immer in unseren Herzen."

Leonore P. stammt aus der Lausitz.
Leonore P. stammt aus der Lausitz.
Vor Ort kamen die Ermittler schnell auf die Spur ihres italienischen Mitbewohners (21).
Vor Ort kamen die Ermittler schnell auf die Spur ihres italienischen Mitbewohners (21).  © Henk van Wieren
Die holländische Polizei untersuchte Anfang September ihre Wohnung in Emmen.
Die holländische Polizei untersuchte Anfang September ihre Wohnung in Emmen.  © Henk van Wieren

Titelfoto: Henk van Wieren, privat