Wenn Ihr das macht, seht Ihr ziemlich schnell sehr alt aus

Ihr wollt mit 20 nicht schon aussehen wie 40? Dann öfter mal das Handy weglegen.
Ihr wollt mit 20 nicht schon aussehen wie 40? Dann öfter mal das Handy weglegen.  © Christin Klose/dpa-tmn

Sachsen - Da schmieren wir uns teure Cremes ins Gesicht, um die kleinste Knitterung glatt zu ziehen. Essen teure Früchte, die unseren Körper in Richtung Jugend puschen. Und anstatt uns in die Badewanne zu legen, trainieren wir im Fitness-Studio, damit unser 40-jähriger Körper aussieht wie 25. Doch dann machen wir auf einen Schlag alles kaputt, weil ...

... es da ein paar Dinge gibt, die uns trotz allem schneller altern lassen:

Stress ist eine fiese Sache. Was einen stresst, ist individuell verschieden: kein warmes Wasser im Bad, anstrengender Besuch, die heranrückende Abgabefrist einer Arbeit, kaum Geld auf dem Konto ... Großer Druck und viel Stress lassen Euch nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes alt aussehen, sondern der Körper leidet tatsächlich.

Durch Stress werden auch Steroidhormone freigesetzt, die für früher beginnendes Alzheimer verantwortlich sind.

Und arbeitsbedingter Stress kann sogar Veränderungen der DNA verursachen und so Krankheiten auslösen.

Körperhaltung: Krummes Sitzen verursacht nicht nur Nacken- und Rückenschmerzen. Eine schlechte Haltung schwächt auch die Wirbelsäule und macht sie krumm.

Außerdem haben Forscher der Universität Idaho herausgefunden, dass die Erinnerung bei älteren Menschen mit guter Körperhaltung besser funktioniert.

Wenig Schlaf begünstigt die Hautalterung. Die Folgen: Falten, schlaffere Haut, Pigmentstörungen.

Alkohol dehydriert und senkt so die Elastizität der Haut. Dadurch entstehen Falten, und die machen alt.

Zu viele Cocktails können aber auch zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs und Demenz führen - Krankheiten, die eher im Alter auftauchen.

Luftverschmutzung im Straßenverkehr lässt Altersflecken entstehen. Das berichtet das "Journal of Investigative Dermatology". Wenn Ihr im Stau steht, lasst die Fenster lieber zu.

Das Smartphone raubt uns nicht nur den Schlaf, sondern schädigt auch das Sehvermögen.

Angeblich verschlechtert das blaue Licht auf Dauer die Augen, wie Forscher der University of Melbourne herausfanden.

Titelfoto: Christin Klose/dpa-tmn


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0