Warnstufe Violett! Eisiger Sturm fegt durch Sachsen

Besonders heftig fegt der Sturm morgen durch Ostsachen und durchs Erzgebirge.
Besonders heftig fegt der Sturm morgen durch Ostsachen und durchs Erzgebirge.  © wetter.de

Oberwiesenthal - Schon jetzt ist es im Freistaat eisig und windig - doch am Donnerstag erwartet der Wetterdienst eine eisige Sturmfront, die besonders heftig im Erzgebirge, im Raum Chemnitz und in Ostsachsen auftreten wird.

Rund ums den Fichtelberg herrscht sogar die "Warnstufe Violett" - das bedeutet, dass die Sturmböen eine Geschwindigkeit von mehr als hundert Stundenkilometern erreichen können.

Dazu fällt das Thermometer nachts auf Minus zwei Grad - Neuschnee wird nicht erwartet. In tieferen Lagen, wie im Raum Dresden oder Leipzig bleiben die Temperaturen jedoch im Plusbereich.

Die Kälte bringt Glatteis mit sich. Besonders im Raum Chemnitz und im Erzgebirge warnt der Wetterdienst vor ungünstigen Straßenverhältnissen.

Für Schneefans gibt es gute Neuigkeiten: Am Wochenende wird es wieder weiß im Freistaat - sogar außerhalb der Gebirge! Am Samstag fallen die Flocken auch in Chemnitz und am Sonntag erwartet uns echtes Winter-Traumwetter: Klirrende Kälte und Sonnenschein!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0