Sturmtief "Veiko" fegt über Sachsen: Orkanartige Böen und heftige Schneeverwehungen!

Oberwiesenthal - Das Wochenende ist stürmisch! Bei nahezu milden Temperaturen warnt der Deutsche Wetterdienst vor orkanartigen Böen mit bis zu 105 km/h!

Auf dem Fichtelberg ist es winterlich.
Auf dem Fichtelberg ist es winterlich.  © Bernd März

Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt, besteht eine amtliche Unwetterwarnung oberhalb von 1000 Metern. Die Warnung gilt den kompletten Samstag.

Tief Veiko hat jede Menge Wind im Gepäck, sodass es sogar im Tiefland schwere Sturmböen geben kann.

Am Samstagmittag kam das Tief im Erzgebirge an und verursachte einen starken Schneesturm auf dem Fichtelberg.

Einige freuten sich jedoch über den Schnee, denn im Erzgebirge ist die Skisaison eröffnet. Zahlreiche Langläufer waren unterwegs und freuten sich, endlich Ski fahren zu können.

Tief Veiko bringt neben Sturm und Schnee auch frühlingshafte Temperaturen mit, sodass der Schnee wieder schmelzen wird.

Die Aussicht auf weiße Weihnachten ist aktuell eher schlecht, am 24.12. werden Temperaturen von bis zu 10 Grad erwartet.

Wegen akuten Sturmböen musste am Samstagmittag auch der 3. Chemnitzer Hundeweihnachtsmarkt im Wasserschloß Klaffenbach abgesagt werden. Ob es einen Ersatztermin gibt, ist noch unklar.

Starker Wind in Klingenthal: Skispringerinnen müssen warten

Starker Wind bringt den Wettkampfplan des Weltcups der Skispringerinnen und Skispringer im sächsischen Klingenthal durcheinander. Der erste Durchgang der Frauen wurde am Samstag nach nur drei Springerinnen abgebrochen und soll um 14.30 Uhr neu gestartet werden. Eine Viertelstunde vorher will sich die Jury treffen, um die Windbedingungen zu überprüfen. Die Verschiebung wirkt sich auch auf die Männer aus: Der Probedurchgang von Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler, Karl Geiger und ihren Teamkollegen wurde abgesagt. Der Mannschaftswettbewerb ist für 16 Uhr angesetzt.

Die orkanartigen Böen sorgen für heftige Schneeverwehungen im Erzgebirge.
Die orkanartigen Böen sorgen für heftige Schneeverwehungen im Erzgebirge.  © Bernd März

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0