Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

TOP

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

NEU

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

NEU

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

1.332

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.238

Dieser Minister besucht gerade Sachsens starke Unternehmen

Dresden - Sachsens Wirtschaft boomt, die Steuern fließen üppig. So viele Menschen wie noch nie seit 1990 haben einen sozialversicherungspflichtigen Job. Inzwischen suchen ganze Branchen Fachkräfte.
Voller Einsatz auf der Sommertour: Martin Dulig spielt Tischtennis im Mehrgenerationenhaus Görlitz
Voller Einsatz auf der Sommertour: Martin Dulig spielt Tischtennis im Mehrgenerationenhaus Görlitz

Von Thorsten Hilscher

Dresden - Sachsens Wirtschaft boomt, die Steuern fließen üppig. So viele Menschen wie noch nie seit 1990 haben einen sozialversicherungspflichtigen Job. Inzwischen suchen ganze Branchen Fachkräfte. Wer aber steckt konkret hinter dieser Entwicklung? Wer sind die, die vor Ort ihre Steuern zahlen, aber zum Teil in alle Welt exportieren?

Sachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig (41, SPD), hat sich bei seiner Sommertour ein Bild davon gemacht - nicht in den Metropolen, sondern in der „Provinz“. Bei der jüngsten Tour, einer Visite in der Lausitz, durfte MOPO ihn begleiten. Und stellte fest: Eine solche „Reise“ ist harte Arbeit.

Es gilt, ununterbrochen Firmenchefs, deren Mitarbeitern, Bürgermeistern und Landräten aufmerksam zuzuhören. Es gilt, Zahlen und Fakten und Argumente parat zu haben. Es gilt aber auch, unablässig Kabinetts-Chef Stanislaw Tillich (56, CDU) am Telefon zu haben, weil die Flüchtlingsfrage für unsere Landesregierung täglich/stündlich neue Probleme aufwirft.

Martin Dulig (41, SPD, re.) beim Spezialhersteller ATN. Die Firma liefert unter anderem Maschinen für Autohersteller. Hinten Mitte die Bürgermeisterin von Oppach, Sylvia Hölzel (parteilos). Foto: Eric Münch.
Martin Dulig (41, SPD, re.) beim Spezialhersteller ATN. Die Firma liefert unter anderem Maschinen für Autohersteller. Hinten Mitte die Bürgermeisterin von Oppach, Sylvia Hölzel (parteilos). Foto: Eric Münch.

Station 1: ATN Hölzel in Oppach

Autofirmen wie Audi, VW oder Ford klingeln in Oppach, wenn sie ganz spezielle Maschinen brauchen. ATN baut sie. Die Firma hat am Standort 250 Mitarbeiter. 70 weitere arbeiten in China, Spanien, Brasilien und den USA. Das Sozialklima ist gut, denn ATN zahlt zum Beispiel in Oppach die Kita-Plätze der Kollegen.

Der Jahresumsatz liegt bei 35 Millionen Euro.
Gern würde die Firma künftig einmal mit Dulig auf eine Investorenreise ins Ausland fliegen. Weil ATN auch kleine Blockheizkraftwerke produziert, leidet man unter dem Hin und Her der deutschen Energiepolitik. Problem daheim: ATN muss sich am Standort erweitern.

Aber dort befindet sich ein Landschaftsschutzgebiet. Bedenklich: Bürgermeisterin Sylvia Hölzel (parteilos, Namensgleichheit Zufall) ist sehr schnell sehr zuversichtlich, dass das Projekt trotzdem klappt.

Martin Dulig (41, SPD, re.) bei der Miunske GmbH in Großpostwitz
Martin Dulig (41, SPD, re.) bei der Miunske GmbH in Großpostwitz

Station 2: Fahrzeugtechnik Miunske GmbH in Großpostwitz

Firmenpatriarch Johannes Miunske (64) arbeitete einst in der Mähdrescher-Produktion. Hier setzte der Ingenieur den zeit- und platzsparenden Einbau von elektronischen Steuerteilen durch. 1997 baute er dann seine eigene Firma auf. Sie stellt international gefragte Tastaturen für Feuerwehren und Krankenwagen her. Das Umsatzziel für 2015 lautet zehn Millionen Euro. Es gibt 60 Mitarbeiter. Man liefert in 28 Länder.

Neueste Erfindung: eine Tastatur, die Displays ersetzen kann. Schrittweise geht das Geschäft an die Miunske-Töchter Katrin (42) und Jana (39) über. Auch die Männer der beiden sind involviert. Herausforderung: Die Firma sucht dringend Diplomanden für Forschungsthemen im eigenen Haus. Eine Forschungsabteilung ist da. Soziales: Pausenbrunnen im Hof, Mitarbeiter-Massageraum.

Minister Dulig (2. v.r.) lässt sich in Kodersdorf das CCI-Werk erklären. Hier werden Innenverkleidungen für Airbus gefertigt. Betriebsleiter Frank Zenker (l.) sagt darum: „Wenn Sie in einem Airbus fliegen, betreten Sie auf jeden Fall sächsischen Boden.“ F
Minister Dulig (2. v.r.) lässt sich in Kodersdorf das CCI-Werk erklären. Hier werden Innenverkleidungen für Airbus gefertigt. Betriebsleiter Frank Zenker (l.) sagt darum: „Wenn Sie in einem Airbus fliegen, betreten Sie auf jeden Fall sächsischen Boden.“ F

Station 3: Gewerbegebiet Kodersdorf

Die Gemeinde liegt vor den Toren von Görlitz. Wenn der Tunnel Königshainer Berge gesperrt ist, werden Autofahrer durch den Ort geleitet, die laut Bürgermeister René Schöne (CDU) vor allem drei Probleme hat: Für die vielen Zuzügler fehlen Hausbauflächen (Aktuell 2540 Einwohner).

Die Ortsfeuerwehr ist für den A4-Tunnel zuständig und verschlingt darum pro Jahr 60 000 Euro, wofür Schöne gern Zuschüsse hätte. Und er muss das Gewerbegebiet erweitern. Denn es kommen Größen wie Borbet: Der Felgenhersteller eröffnet April 2016 das größte ostdeutsche Felgen-Werk (Ausstoß/Jahr: 2 Mio. Stück).

Bis zu 400 Arbeitsplätze sind geplant. Bereits gearbeitet wird bei CCI, einer Tochter der Elbe Flugzeugwerke Dresden. 90 Kollegen fertigen hier in Handarbeit Innenauskleidungen für Airbusse!

Martin Dulig am Mehrgenerationenhaus im Görlitzer Stadtteil Weinhübel.
Martin Dulig am Mehrgenerationenhaus im Görlitzer Stadtteil Weinhübel.

Station 4: Mehrgenerationenhaus in Görlitz

Es gackert und schnattert am Mehrgenerationenhaus im Stadtteil Weinhübel - so laut, dass selbst Minister Dulig innehalten muss bei seinen Ausführungen. Denn neben dem Treffpunkt wohnen zur Freude vor allem der Kinder Ziegen, Hühner, Enten. Die Einrichtung besteht seit 2007. Mehrgenerationen ist hier wörtlich gemeint: Allein am Tag des hohen Besuchs aus Dresden lag die Altersspanne der Anwesenden bei 97 Lebensjahren!

Während der jüngste Gast an Mamas Brust nuckelte, schnappte sich Dulig ein Landskron - als kleine Erfrischung vor einer harten Debatte: Die Görlitzer löchern den SPD-Mann mit Kritik am Mindestlohn. Aber auch mit Fragen zum Thema Asyl. Sein Schlüsselsatz dazu: „Wir sind in einer Zeit, wo auch bei uns Politikern mehr Fragen als Antworten bestehen.“

Kommentar: Rückgrat des Landes

Torsten Hilscher.
Torsten Hilscher.

Johannes Miunske ist das lebende Beispiel, warum es mit der DDR nichts werden konnte: Der findige Ingenieur hatte im DDR-Fahrzeugbau einige Innovationen ausgetüftelt, kam aber kaum zum Zuge - weder fachlich noch auf der Karriereleiter. Rein aus ideologischen Gründen. Heute liefert das von ihm acht Jahre nach dem Mauerfall gegründete Unternehmen in sage und schreibe 28 Länder! Seine neueste Erfindung lässt die totgeglaubte Tastatur aufleben und Displays alt aussehen.

Die Lausitzer Firma Miunke war eine Station der Sommertour von Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). Eine Woche zuvor hatte Dulig seine geplante Visite in sächsischen Tourismusregionen sausen lassen. Ein Minister im Paddelboot, diesem Foto wäre unweigerlich Bildern aus Flüchtlingscamps in Sachsen gegenüber gestellt worden. Aber auf die Firmentour bestand der sächsische Vize-Ministerpräsident. Denn er ist den Gewerkschaften eng verbunden und Arbeitsminister.

Schließlich hat das Geld, dem unser relativer Wohlstand zugrunde liegt, von dem nun auch andere profitieren (wollen), eine Quelle: das produzierende Gewerbe. Es ist Rückgrat des gesamten Landes. Das wird gern vergessen oder übersehen. Männer wie Johannes Miunske erinnern uns auch daran, wie wichtig eine solide Schul-, Lehr- und Studienbildung ist. Und, dass es eines moralischen, aber eben keines ideologischen Überbaus bedarf, damit eine Gesellschaft funktioniert.

Fotos: Erich Münch, PR Atn

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

23.146

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

9.351

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

2.203

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

125

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

4.023

Polizist vor Polizeiwache erschossen

5.013

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

10.427

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

744

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

2.184

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

3.842

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.375

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

2.803

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

3.337

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

3.458

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

3.660

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

2.741

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

11.104

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.029

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

7.714

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

625

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

21.659

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

6.012

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

3.987

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

14.972
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

7.349

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

4.631

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

819

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.642

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

10.120

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.468

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

8.543

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

630

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

12.040

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

19.373

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

5.366

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

719

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.469

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

5.153

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

10.927

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.803

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

6.838

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

560

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.979