Zapfenpflücker: Die tollkühnen Wipfelstürmer helfen der Natur auf die Sprünge 1.357
Baby-Glück! Chryssanthi Kavazi und Tom Beck sind zum ersten Mal Eltern geworden Top
Mädchen (14) an Halloween vergewaltigt? Fünf junge Männer unter Verdacht Top
Alles muss raus: Euronics in Ahaus verkauft Technik bis zu 44% günstiger! Anzeige
Facebook überträgt Kamerabilder: Diese Handys sind betroffen und das könnt Ihr dagegen tun! Top
1.357

Zapfenpflücker: Die tollkühnen Wipfelstürmer helfen der Natur auf die Sprünge

In luftiger Höhe rücken sie den Zapfen zuleibe: Wipfelstürmer machen Jagd auf das "Gold des Waldes"

Die Zapfenpflücker sind die Spezialeinheit des Sachsenforsts. Um die Natur zu schützen und zu erhalten, leisten die Wipfelstürmer einen Knochenjob.

Von Antje Ullrich

Sachsen - Starke Stürme und gefräßige Borkenkäfer haben Sachsens Wälder in eine Kraterlandschaft verwandelt. Die teils riesigen Kahlflächen gilt es in den nächsten Jahren wieder aufzuforsten. Dafür eignen sich besonders sogenannte Lichtbaumarten wie die Lärche. Sie mag es hell und luftig. Doch die Ernte des "Goldes des Waldes" ist schwierig. Ein (Knochen-)Job für die Spezialeinheit des Sachsenforsts: die Zapfenpflücker.

Hoch oben in der Lärche angelt Thomas Tunger (51) nach einem Ast. Als Zapfenpflücker muss man absolut schwindelfrei sein!
Hoch oben in der Lärche angelt Thomas Tunger (51) nach einem Ast. Als Zapfenpflücker muss man absolut schwindelfrei sein!

Nebelschwaden wabern zwischen den Bäumen. Das Gras ist feucht von der Nacht. Es ist früh am Morgen, das Licht noch gedämpft. Doch mitten im Moritzburger Wald bereitet sich die Mannschaft der Zapfenpflücker auf ihren Einsatz vor - allesamt Forstwirte mit entsprechender Zusatzausbildung im Klettern.

"Erstmal Kaffee und Brötchen", beschließen die Männer einstimmig. Währenddessen kämpft sich die Sonne langsam ihren Weg durch die Kronen.

Nach der morgendlichen Stärkung greift Heiko Schwarz (51), der seit 32 Jahren als Baumkletterer arbeitet, zum Fernglas. Er sichtet in den Lärchen die Zapfenbestände.

"Von unten kann man nur schlecht erkennen, ob am Baum neue oder alte Zapfen der Vorjahre hängen", erklärt er. Denn Lärchen werfen ihre Zapfen nicht ab. "Im schlimmsten Fall klettert man hoch und findet nur alte Zapfen", sagt der Experte.

Doch woran erkennt man neue Zapfen? "Sie sind hell-braun. Die alten sind dunkler", beschreibt sein Kollege Thomas Tunger (51).

Schon im Sommer waren die Forstwirte unterwegs, als die Zapfen noch grün waren, um geeignete Bäume mit Bändern zu markieren. Doch einige Markierungen fehlen nun. Ob verwittert oder mutwillig abgerissen? Das können sie nur mutmaßen.

Voll ausgerüstet: Sicherheit geht bei den Baumkletterern vor. Deshalb hat jeder auch seine eigene Ausrüstung.
Voll ausgerüstet: Sicherheit geht bei den Baumkletterern vor. Deshalb hat jeder auch seine eigene Ausrüstung.

Jeder sucht sich schließlich einen Baum aus. Dabei hat Uwe Seifert (61), Revierleiter beim Landratsamt Meißen, immer ein Auge auf sie. Er kontrolliert, dass nur Bäume im dafür ausgewiesenen Gebiet abgeerntet werden. Denn laut Forstvermehrungsgutgesetz dürfen bestimmte Arten nur aus zertifizierten Beständen stammen.

Heißt: Die Herkunft der Bäume muss gesichert sein. Dies garantiert, dass aus dem Saatgut gezogene Bäume auch aus der Region stammen. Denn heimische Bäume haben sich über Jahrhunderte genetisch an die Gegebenheiten vor Ort angepasst. "Deshalb pflanzt man auch eine Ostsee-Kiefer nicht ins Vogtland", sagt Heiko Schwarz.

Thomas Tunger, der außerhalb der Erntesaison in einer Baumschule arbeitet, wählt eine der markierten Lärchen. Bevor er in bis zu 30 Meter Höhe klettert, legt er Sicherheitsgurt und Steigeisen an. Der Helm sitzt schon auf dem Kopf. Dann geht es los.

Er legt ein kurzes Seil um den Baum. Dieses hält und sichert ihn. Stück für Stück rückt er das Seil weiter nach oben, klettert mit den Steigeisen den Baum entlang. Kommt eine Astgabelung, nutzt er ein zweites Seil, das er oberhalb um den Stamm schlingt, bevor er das erste Seil löst. So fährt er fort, bis er nach etwa fünf Minuten ganz oben in der Baumspitze angelangt ist.

Thomas Tunger legt beim Klettern das Sicherungsseil immer ein Stück höher. An den Füßen hat er ein Steigeisen mit einem Stachel, der sich in die Rinde bohrt.
Thomas Tunger legt beim Klettern das Sicherungsseil immer ein Stück höher. An den Füßen hat er ein Steigeisen mit einem Stachel, der sich in die Rinde bohrt.

Auf seinem Platz an der Sonne fischt er mit einer Stange nun die Äste zu sich heran, indem er sie nach oben zieht. Würde er die Äste nach unten biegen, würden sie brechen. Zapfen um Zapfen landet im Sammelsack. Vier bis fünf Stunden pro Baum verharren die Männer in den Wipfeln. "Besonders im Winter darf man da nicht wetterfühlig sein", meint Heiko Schwarz.

Am Nachmittag werden die gepflückten Zapfen schließlich zur Sammelstelle ins Forsthaus Kreyern (Coswig) gebracht. Dort werden sie gewogen. Insgesamt 75 Kilo von neun Bäumen haben die Männer an diesem Tag geerntet.

Ernüchternd: Aus einem Zentner Zapfen wird nur etwa ein Kilo Samen gewonnen. Dies geschieht in der Staatsdarre Flöha. In einem Warmluftofen, Darre genannt, werden die Zapfen bei 50 Grad bis zu zwei Tage getrocknet. Dadurch öffnen sich die Zapfen, die anschließend in einer Maschine geraspelt werden. Die Samen fallen heraus.

Etwa 125.000 bis 170.000 Körner stecken in einem Kilo Samen, aus denen am Ende aber nur 20.000 bis 30.000 Sämlinge wachsen. Denn mindestens die Hälfte der Lärchensamen ist hohl. Das hat seinen Preis: So kostet das Kilo 600 bis 900 Euro, je nach Qualität und Keimfähigkeit. Deshalb gelten Lärchensamen als das "Gold des Waldes".

Bei jedem Baum wird anders geerntet

Die Zapfenpflücker sind nicht nur auf Nadelbäumen zugange, um das wertvolle Saatgut zu ernten. Sachsenweit sammeln sie Samen von Sträuchern und Bäumen ein. Die Technik ist dabei aber immer eine andere.

Nadelbäume werden grundsätzlich immer beklettert. Denn Zapfen am Boden tragen meist keine Samen mehr. Anders bei der Eiche: Hier werden die Eicheln vom Boden gesammelt. Bei der Buche werden Netze auf den Boden gelegt, um die Bucheckern einzufangen. Beim Bergahorn und der Linde werden die Bäume zusätzlich bei Windstille geschüttelt, damit die Früchte nicht vorher wegfliegen. Die Beeren von Eberesche und die Kirschen der Vogelkirsche werden gepflückt.

Bei allen gilt wiederum das Forstvermehrungsgutgesetz. Es werden also nur die Samen/Früchte von zertifizierten Bäumen gesammelt. Heißt: Es kann nicht jeder beispielsweise Eicheln auflesen und beim Sachsenforst abgeben.

Mit dem Fernglas sucht Heiko Schwarz (51) nach Zapfen. "Der Zapfenbehang ist grenzwertig", sagt er. Doch die Nachfrage ist groß.
Mit dem Fernglas sucht Heiko Schwarz (51) nach Zapfen. "Der Zapfenbehang ist grenzwertig", sagt er. Doch die Nachfrage ist groß.
Machen sich an die Arbeit: Thomas Tunger (v.l.), Peter Hahn (56) und Heiko Schwarz.
Machen sich an die Arbeit: Thomas Tunger (v.l.), Peter Hahn (56) und Heiko Schwarz.
Es haben sich Schädlinge in den Lärchenzapfen eingenistet. Dadurch gehen wertvolle Samen verloren.
Es haben sich Schädlinge in den Lärchenzapfen eingenistet. Dadurch gehen wertvolle Samen verloren.
In diesen Zapfen steckt das "Gold des Waldes". Der Rest wird als Biomaterial dem Nährstoffkreislauf zurückgegeben.
In diesen Zapfen steckt das "Gold des Waldes". Der Rest wird als Biomaterial dem Nährstoffkreislauf zurückgegeben.
Bevor Wildschwein und Reh das Saatgut auffressen, sammeln Forstwirte die Eicheln auf.
Bevor Wildschwein und Reh das Saatgut auffressen, sammeln Forstwirte die Eicheln auf.

Fotos: Thomas Türpe, imago images/blickwinkel

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 21.019 Anzeige
Auto-Hammer! Tesla-Boss will Fabrik in Berliner Umland bauen Neu
Hochrangiger Militärchef getötet: Dschihad feuert aus Rache 190 Raketen auf Israel ab 643
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.468 Anzeige
Wegen Quagga-Muscheln! Trinkwasserrohre aus Bodensee werden erneuert 141
Fast 30 Jahre verschollen: Seltenes Tier tappt Forschern in Fotofalle 2.686
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.176 Anzeige
Diät und Sport brachten nichts: Wie schaffte sie es trotzdem, heute schlank zu sein? 4.391
Junge mit Leinensack erstickt? Zeugin packt über Sekten-Chefin aus 1.143
Diese Mega-Summe befindet sich am Freitag im Eurojackpot Anzeige
Auto gerät auf Bundesstraße in Gegenverkehr: ein Toter, vier Schwerverletzte 6.212
Katze zu schwer am Check-In: Passagier tauscht seinen Kater um! 1.964
Bei Razzia: Polizei findet Minen und Granaten in Wohnung 2.709
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.516 Anzeige
Kreisliga-Fußball: Schiedsrichter gewürgt und auf den Boden gedrückt 4.616
Bode Miller: Ski-Star bekommt nach Unfalltod der Tochter (†1) Zwillinge 3.152
Eltern von Maddie McCann fallen makabrem Scherz zum Opfer 1.475
Ausgesetzte Hündin mit ihren Welpen entdeckt, dann staunen ihre Retter 36.108
Nürnberger Christkind in voller Pracht: Benigna Munsi zeigt sich im Engelskostüm 874
Die Linke im Bundestag präsentiert neue Doppelspitze! 679
Tennis-Star Alex Zverev: Erst Sieg über Nadal, dann Geschenk von DFB-Star 493
Männer stecken schwangere Katze in Trockner: Jetzt folgt die harte Strafe 2.685
Tragödie! Mutter tötet behinderten Sohn (12) und sich selbst 6.154
Verrückt nach Meer: Jetzt endlich neue Folgen vom Kreuzfahrtschiff 4.085
Drama im Hauptbahnhof: Mann bricht zusammen und bleibt leblos liegen 3.698
Männer brechen in Tränen aus: Zeuge umarmt Ex-SS-Wachmann im Gerichtssaal 5.831
Donald Trumps Verwandter rettet jetzt das Klima und jeder kann mitmachen 301
Bei Ermittlungen gegen Krankenpfleger wegen fünffachen Mordes ist kein ENde in Sicht 511
Mäuse infizieren drei Polizisten mit Hantaviren 2.443
Supercup für irre Summe nach Saudi-Arabien: Verkauft der spanische Fußball seine Seele? 770
Besitzer bindet Hund bei Hitze an Baum an und haut ab 1.234
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres 1.366
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's 1.395
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? 1.469
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen 8.561
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken 374
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? 10.407
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? 1.567
Salihamidzic wird Sportvorstand beim FC Bayern: Netz spottet über Beförderung 1.224
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt 1.009
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung 576
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! 1.170
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! 3.036
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord 630
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu 1.135
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich 293
European Championships 2022 finden in München statt! 32
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! 896
Horoskop: Das sagen die Sterne über Deinen Tag! 13.553
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! 502
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter 1.222