Schon wieder Streiks: Hier steht Ihr heute vor verschlossenen Türen

Zwickau/Dresden - Wer am Dienstag einen Behördengang erledigen wollte, steht in vielen Städten in Sachsen vor verschlossenen Türen.

Am Dienstag wird in vielen Städten in Sachsen im öffentlichen Dienst gestreikt.
Am Dienstag wird in vielen Städten in Sachsen im öffentlichen Dienst gestreikt.  © DPA

Die Gewerkschaft ver.di hat für den Raum Zwickau, Dresden, Meißen und das Vogtland zu Streiks im öffentlichen Dienst aufgerufen.

Betroffen sind die Stadtverwaltungen in Plauen, Zwickau, Wilkau-Haßlau, Lichtenstein, Hohenstein-Ernstthal, Oberlungwitz und Werdau. Gestreikt wird auch in den Landratsämtern im Vogtland und Kreis Zwickau sowie einigen Gemeindeverwaltungen.

In der Region Dresden/Meißen legen die Beschäftigten aus kommunalen Dienststellen und Verwaltungen des Bundes die Arbeit nieder. Dazu gehören die Ostsächsische Sparkasse Dresden, die Stadtentwässerung Dresden, das Städtisches Klinikum Dresden, die Jobcenter und die Bundesagentur für Arbeit Dresden und Sächsische Schweiz/Osterzgebirge, das Wasser- und Schifffahrtsamt in Dresden, die Stadtverwaltung Dresden mit Eigenbetrieben das Theater der Jungen Generation, das Heinrich-Schütz-Konservatorium und die Staatsoperette Dresden.

Nicht bestreikt werden Kindertagesstätten.

Die Tarifverhandlungen werden am 15. April fortgesetzt. Ver.di fordert für die Angestellten unter anderem sechs Prozent mehr Lohn.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0