VW-Mitarbeiter spenden für Kitas

Zwickau - VW-Mitarbeiter machen kleine Träume wahr und spenden Geld an sechs Kinder-Einrichtungen.

Die Knirpse der Kita "Marienhof" freuen sich über die Spenden der VW-Mitarbeiter. Jetzt können sie endlich im "Schreberino" gärtnern.
Die Knirpse der Kita "Marienhof" freuen sich über die Spenden der VW-Mitarbeiter. Jetzt können sie endlich im "Schreberino" gärtnern.  © Uwe Meinhold

Die Kita "Marienhof" nutzt die Spende für das Kleingarten-Projekt "Schreberino".

Mitarbeiter von VW Sachsen in Mosel überreichten die sechs Spendenschecks. Rund 3900 Euro waren durch eine sogenannte Restcent-Aktion zusammengekommen. Dabei geben Mitarbeiter den Betrag hinter dem Komma ihrer Lohnabrechnung für gute Zwecke ab.

Die integrative Kindertagesstätte "Marienhof" möchte unter dem Motto "Gartenland in Kinderhand" Obst und Gemüse anbauen. Doch noch ist das Grundstück nicht kindersicher. "Der Garten soll zukünftig direkt von der Kita aus begehbar sein. Wir werden die Spende gleich für einen kindersicheren Zugang zu unserem 'Schreberino' nutzen", sagt Kita-Chefin Franziska Allert erfreut.

"Wenn dieser fertig ist, können wir endlich so richtig loslegen."

Titelfoto: Uwe Meinhold