Nach 20 Einbrüchen: Kleingärtner schnappen Einbrecher

Zwickau- Große Helden im kleinen Garten: Die Pächter Manuel Utecht (26) und Normen Schubert (27) überwältigten in der Nacht einen Einbrecher (42) im Verein Schreberfreunde im Ortsteil Pölbitz und übergaben ihn der Polizei.

Normen Schubert (l.) und Manuel Utecht fingen einen Einbrecher. Der war durch den Fensterladen in die Laube eingestiegen.
Normen Schubert (l.) und Manuel Utecht fingen einen Einbrecher. Der war durch den Fensterladen in die Laube eingestiegen.  © Sven Gleisberg

Nach rund 20 Einbrüchen in ihren gemeinsamen Garten hatten die Männer die Nase voll. Zuletzt war jemand am Dienstag in ihre Laube eingestiegen - darum legten sich die Männer in der Nacht zu Freitag im Garten auf die Lauer! "Wir saßen hinter dem Sandkasten, da schloss jemand das Eingangstor zur Anlage auf, leuchtete mit einer Taschenlampe und kletterte über unser Tor", sagt Manuel Utecht.

Der Täter drückte ein Fenster ein, schnappte sich eine Schale mit Grillsteaks. "Wir gingen dann in die Laube und sagten nur ,Guten Morgen'", erinnert sich Normen Schubert an die Begegnung.

Der Einbrecher drängte sich aus der Laube, lief in einen Garten gegenüber und bedrohte die Männer mit einem Stein. Doch die passten auf, damit der Täter nicht flüchten konnte. Kurz danach kam die Polizei. Nun wird geprüft, wie der Täter an den Schlüssel zur Anlage kam.

Polizeisprecher Oliver Wurdak (41) freut sich über den guten Ausgang, warnt aber vor gefährlichen Straftätern: "Wir plädieren für beobachten und 110 anrufen."

Wolfgang Schmidt (69), Chef des Stadtverbandes der Kleingärtner, nennt den Einbrecher-Fang "mutig". Er schimpft: "Einbrüche in Gartenlauben sind ein Dauerärgernis. Der beste Schutz ist eine gute Laubensicherung."

Tatort Kleingartenanlage Schreberfreunde: Hier stellten Mitglieder einen Einbrecher.
Tatort Kleingartenanlage Schreberfreunde: Hier stellten Mitglieder einen Einbrecher.  © Sven Gleisberg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0